Mehr Platz für Laubenpieper

Anzeige
Andreas Bothe (l.) und Bernd-Olaf Struppek von der Stadt Norderstedt zeigen, wo die Parzellen entstehen Foto: tj

Stadt schafft in Friedrichsgabe 50 Parzellen für Gärtner

Norderstedt Gärtnern zählt laut einer Umfrage des Bundesverbandes der Kleingärtner zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Das
ist wohl auch der Grund, warum die fünf Kleingartenvereine der Stadt aktuell so gut wie keine freien Parzellen haben.
Doch für alle, die zum nächsten Frühjahr noch eine Parzellen zum Gemüse und Obstanbau suchen: Die Stadt schafft 50 neue Parzellen im Ortsteil Friedrichsgabe. Da die bisherige Kolonie Lawaetzstraße, durch Baumaßnahmen der Oadby-and-Wigston-Straße, weichen muss, werden in der Anlage Pilzhagen-West neue Flächen geschaffen.

Flächen sind 200 bis 400 Quadratmeter groß


Andreas Bothe, im Rathaus für Freiraumplanung zuständig, betreut das Projekt: „Auf 42 Hektar schaffen wir neben öffentlichen Grün- und Ausgleichsflächen knapp 50 neue Kleingartenparzellen, die 200 bis 400 Quadratmeter groß sind“, sagt er. Zudem sind ein neues Vereinshaus, ein Kinderspielplatz und Fahrzeugstellplätze geplant. „Etwa die Hälfte der Parzellenbesitzer, die in der Lawaetzstraße schon einen Garten hatten, ziehen im Sommer nach Pilzhagen-West um“, sagt Bothe. Die übrigen Parzellen können von Interessenten gepachtet werden.

Gärtnern als Gemeinschaftsprojekt


„Unsere Idee ist, dass sich möglicherweise auch Vereine oder Verbände als Pächter einmieten, die gemeinschaftlich ihre Parzelle bewirtschaften und Angepflanztes ernten“, erklärt Andreas Bothe. In der bestehenden Anlage Pilzhagen-Ost beispielsweise gibt es Ähnliches schon: „Dort werden seltene Obstbaumsorten gemeinschaftlich gepflanzt, gepflegt und geerntet“, ergänzt Andreas Bothe.

Wer eine Parzelle in der Kolonie Pilzhagen-West pachten möchte, erfährt mehr bei Max Stammerjohann unter 0171/653 00 42
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige