Nachwuchs aus Norderstedt startet mit besten Aussichten

Anzeige
Julia Kirschke und Nadia Köster aus Norderstedt schlossen ihre Ausbildung mit Bravour ab. Foto: pi
Kiel/Norderstedt. Im festlichen Rahmen wurden 219 Absolventen der Ausbildung zum Steuerfachangestellten jetzt in der Halle 400 in Kiel von Dr. Arndt Neuhaus, Präsident der Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein, freigesprochen. Mit diesem Zeremoniell werden die jungen Leute formell von allen Pflichten gegenüber ihrem Ausbildungsbetrieb entbunden. Trotzdem werden viele bei ihren Kanzleien bleiben. Doch mit dem Zeugnis, das den Abschluss in einer der anspruchsvollsten Ausbildungen bescheinigt, öffnen sich auch andere Wege. Einer davon ist die Universität. Aber auch die Weiterbildung zum Steuerfachwirt und im darauffolgenden Schritt zum Steuerberater ist möglich. „Ein Weg, der sich den zwei Absolventen aus Norderstedt nicht öffnen wird, wird der der Arbeitslosigkeit sein“, betont Dr. Neuhaus in seiner Rede vor den stolzen ehemaligen Azubis und deren Angehörigen. „Diese Ausbildung ist einer der anspruchsvollsten, aber sie wird den Absolventen in der Berufswelt auch sehr weiterhelfen.“

Da kontinuierlich am deutschen Steuerrecht gearbeitet und dieses verbessert wird, können sich die Steuerfachangestellten nicht auf dem Gelernten ausruhen. Die fortlaufenden Veränderungen bringen es mit sich, dass sich die Fachkräfte stetig weiterbilden müssen. „Auch die Absolventen aus Norderstedt müssen sich vor Augen halten, dass Arbeiten auch Lernen bedeutet. Das macht die Qualität unseres Berufszweiges aus“, sagt Neuhaus. Bei der Übergabe der Zeugnisse wünschte er den Freigesprochenen viel Mut und Spaß an der Arbeit.

Besonders gute Leistungen erbrachte der Jahrgang im Fach Rechnungswesen. Dort lagen die Noten über dem Durchschnitt. Für sieben ehemalige Auszubildende war die Freude an diesem Tag besonders groß: Sie wurden für ihre überdurchschnittlich guten Leistungen bei der Abschlussprüfung mit einer extra Buchprämie ausgezeichnet. Aber auch allen anderen neuen Steuerfachangestellten stand die Freude ins Gesicht geschrieben. So nicht zuletzt den Absolventen aus Norderstedt.

Wer sich über eine Ausbildung als Steuerfachangestellter informieren will, wendet sich jederzeit gerne an die Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein unter Telefon 0 431 / 5 70 49 - (0) 24 oder informiert sich unter http://www.stbk-sh.de.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige