Neuer Präsident des Lions Clubs

Anzeige
Kai Schröder (l.) übernahm das Präsidentenamt von Michael Berger Foto: wb

In Norderstedt ist Kai Schröder der neue Präsident und löst Michael Berger ab

Norderstedt Der Unternehmer Kai Schröder ist der neue Präsident des Lions Clubs Norderstedt NEO. Als Norderstedter „mit Leib und Seele“ stellt er sein Präsidentschaftsjahr 2017/2018 unter das Motto „Hier sünd wi to hus“. Kai Schröder hat das einjährige Präsidenten-Ehrenamt vom Norderstedter Rechtsanwalt und Notar Michael Berger zum 1. Juli übernommen. Schröder, seit 2014 Mitglied bei den NEOs, ist in Norderstedt tief verwurzelt. Er lebt mit seiner Familie in der Stadt und auch sein Unternehmen ist hier ansässig. So lag es für den neuen NEO-Präsidenten nahe, den Schwerpunkt seines Jahresprogramms auf Norderstedt und seine Bürger zu legen. „In unserer Stadt leben die unterschiedlichsten Menschen in ihren persönlichen Lebensumständen, mit all ihren Bedürfnissen und täglichen Notwendigkeiten. Wir NEOs dienen und unterstützen dort, wo in der Stadt und darüber hinaus Hilfe gebraucht wird und wo sich gemeinnützige Einrichtungen um benachteiligte Menschen kümmern“, sagt Kai Schröder. Geplant sind Besuche vor Ort und Vorträge über Einrichtungen wie psychosoziale Notversorgung (PSNV) der Feuerwehr, Kriseninterventionsteam (KIT), Feuerleitzentrale, DLRG, THW, ATS Drogen- und Suchtberatungsstelle Norderstedt. Darüber hinaus knüpft Schröder an die erfolgreichen Clubaktivitäten seines Vorgängers an. Unter Michael Bergers Ägide hat der Lions Club Norderstedt NEO den Benefizverkauf des 2. Norderstedter Sammel-Ostereis und das 3. Benefiz-Golfturnier auf Gut Waldhof durchgeführt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige