Norderstedt: DaZ-Schüler ausgezeichnet

Anzeige
Vor Publikum gab es eine Präsentation aller Kreativ-Angebote, die realisiert wurden Foto: Blume

B1-Sprach-Diplom: Für ihre Bestnoten gab es Urkunden in Kiel

Claudia Blume
Norderstedt
Ein Diplom hatte bisher noch keiner der Jugendlichen verliehen bekommen – schon gar nicht von einer Ministerin. Umso aufgeregter waren sieben Schüler des Norderstedter DaZ-Zentrums (Deutsch als Zweitsprache), als ihnen Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien in Kiel feierlich die Zertifikate für das B1-Sprach-Diplom überreichte.Eine besondere Auszeichnung, denn Lia, Domenica, Barbara, Rafael und Arezoo zählen zu den besten 80 von 700 Absolventen im Bundesland – Stefani (14) aus Mazedonien und Chatuna (13) aus Russland sogar zu den besten Zweitplatzierten. Insgesamt bestanden 33 Schüler des DaZ-Zentrums die deutsche Sprachprüfung auf B1- und A2-Niveau. „Wir sind sehr stolz, dass die Jugendlichen so mutig sind, an der Prüfung teilzunehmen, obwohl sie erst eine kurze Zeit in Deutschland leben“, betonte Schulleiterin Sabine Rutten.

Angebote für 138 Schüler

138 Schüler mit Migrationshintergrund aus vielen Ländern von Polen über Syrien bis zu Taiwan besuchen aktuell das DaZ-Zentrum. „Mit Beginn des neuen Schuljahres werden die Schüler erstmals tageweise Regelschulen besuchen, um sich noch besser integrieren zu können, zudem werden die beliebten Kulturangebote fortgesetzt“, berichtet Sabine Rutten. Seit 2016 berechtigt die „Kulturkarte“ junge Migranten und Geflüchtete, an kulturellen Bildungsangeboten Norderstedts, die von der städtischen Musikschule koordiniert werden, teilzunehmen – darunter auch Kreativ- und Kunstwerkstätten, Hip Hop, Artistenschule und Jonglage. Sponsoren sind der Rotary Club Norderstedt sowie die Kulturstiftung Norderstedt.

Weitere Infos: DaZ-Zentrum Norderstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige