Norderstedt feiert mit französischen Freunden

Anzeige
Festakt zur Besiegelung der Städtepartnerschaft am 1. Mai 1966 in Maromme Foto: Norderstedt pro Maromme

Jubiläums-Festakt für 50 Jahre Partnerschaft mit der französischen Stadt Maromme

Von Claudia Blume
Norderstedt
Seit 50 Jahren besteht die Städtepartnerschaft mit Maromme. Mitte Mai feierten Vertreter aus Politik und Verwaltung bereits in der französischen Stadt, nun erfolgt der Festakt auch in Norderstedt. „Wir erwarten eine hochrangige Delegation, darunter Bürgermeister David Lamiray, Stadträte und -vertreter sowie zwei Gäste aus unserer Partnerstadt Kohtla-Järve in Estland“, berichtet Gabriele Richter vom Kulturbüro. Der Marommer Bürgermeister hatte 1966 zusammen mit seinem Garstedter Kollegen Horst Embacher mit der Verschwisterung der Gemeinden ein neues Kapitel der Beziehung beider Völker in der Nachkriegszeit aufgeschlagen. Nach Besichtigungstouren zum Nordport, zur Vorzeige-Gemeinschaftsschule Harksheide und der interkulturellen Kita Wichtelhöhle wird am Freitag, 30. September, der Gedenkstein für Paul Vauquelin an der Ecke Marommer Straße/Coppernicusstraße feierlich eingeweiht. Am Sonnabend, 1. Oktober, sind alle Norderstedter zum kostenlosen Jubiläumskonzert ins Kulturwerk am See eingeladen. Ab 15 Uhr spielen Querflöten-Ensemble, Saxophon-Quartett sowie der Popchor „Envoices“. Von der Marommer Musikschule reisen 19 Musiker an, um gemeinsam mit den Norderstedtern zu musizieren. Um 20 Uhr folgt für geladene Gäste der Festakt mit Erneuerung der Unterschriften auf den Verschwisterungsurkunden. Nach Erntedankgottesdienst in der Paul-Gerhard-Kirche und traditionellem Umzug zum Rathaus besucht die französische Delegation die Ausstellung „Norderstedt – Maromme. Europa im Herzen“ im Stadtmuseum, bevor sie die Heimreise antritt. Für Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren bietet das Kulturbüro in den Herbstferien vom 15. bis 23. Oktober eine Reise nach Maromme an. Die Jugendlichen leben in Gastfamilien, erleben Land und Leute bei Tagesausflügen in die Normandie und als Highlight stehen zwei Tage Paris auf dem Programm. Der Gesamtpreis beträgt 250 Euro. Für die Reise werden auch Jugendbetreuer mit Französischkenntnissen, Mindestalter 18 Jahre, gesucht.

Informationen gibt es bei Marion Rack unter Telefon 040/53 59 51 66 oder per Mail marion.rack@norderstedt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige