Osterfeuer in Norderstedt rechtzeitig anmelden

Anzeige
Sämtliche Osterfeuer in Norderstedt müssen bis zum 23. März schriftlich angemeldet werden Symbolfoto: thinkstock

Karfreitag kein Feuer entzünden

Norderstedt Am Wochenende 26. bis 28. März wird das Osterfest gefeiert. Dabei werden traditionell, zumeist am Ostersonnabend, die Osterfeuer entzündet. Die Norderstedt Stadtverwaltung weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Abbrennen von Osterfeuern nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt ist und dass alle Osterfeuer rechtzeitig vorher angemeldet werden müssen. Wer ein Osterfeuer abbrennt, muss sich nach der Verordnung der Stadt Norderstedt über die Benutzung von Feuer und brandgefährlichen Geräten im Freien richten. Im Detail kann diese Verordnung im Internet auf www.norderstedt.de eingesehen werden. Zu beachten ist außerdem, dass am Karfreitag (25. März) keine Osterfeuer entzündet werden sollten, um dem „stillen Charakter“ des Feiertages entsprechend Rechnung zu tragen. Sämtliche Osterfeuer müssen bis zum 23. März schriftlich angemeldet werden. Dies ist vor allem deshalb wichtig, damit Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte in Norderstedt einen Überblick über die Osterfeuer vor Ort bekommen. (wb)

Die Anmeldung kann per Brief oder per E-Mail an ordnungsamt@norderstedt.de erfolgen. Die Anmeldungen können außerdem per Post an Rathaus Norderstedt, Fachbereich Allgemeine Ordnungsaufgaben (Zimmer 109), Rathausallee 50, 22846 Norderstedt, geschickt werden
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige