Radeln für den Klimaschutz

Anzeige
Jugendbeirat Thies Gerke (l.) und Joachim Brunkhorst, Radverkehrsbeauftragter des Kreises sind beim „Stadtradeln“ selbstverständlich mit von der Partie Foto: Blume

Norderstedt beteiligt sich erstmals am bundesweiten Wettbewerb

Von Claudia Blume
Norderstedt
Vom 5. bis 25. Juni werden in Norderstedt die Drahtesel zugunsten des Klimaschutzes gesattelt. Erstmals beteiligt sich die Stadt am „Stadtradeln“, einem bundesweiten Wettbewerb des kommunalen Netzwerkes „Klima-Bündnis“, dem Norderstedt seit 1995 angehört. Aufgerufen sind alle Bürger sowie Mitglieder der Stadtvertretung, für drei Wochen kräftig in die Pedale zu treten und beruflich sowie privat möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln – schließlich spart jeder Kilometer, der mit dem Rad statt Auto zurückgelegt wird 139 Gramm Kohlendioxid und trägt zu weniger Verkehrsbelastungen, Abgasen und Lärm bei. Gesucht werden die aktivsten Radler bzw. Teams sowie bundesweit das engagierteste Kommunalparlament. Auszeichnungen und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad locken.

Norderstedter Fraktionen fahren mit


„Ich habe bereits einige Zusagen Norderstedter Stadtvertreter – sogar fraktionsübergreifend“, verkündet Joachim Brunkhorst, CDU-Mann und neuer Radverkehrsbeauftragter des Kreises. Um bei der Aktion mitzumachen, braucht jeder Teilnehmer eine Online-Registrierung. Einzelfahrer können offenen Teams beitreten; Schulklassen, Unternehmen oder andere Gruppen bilden eigene Teams und melden jeweils gefahrene Kilometer über einen Online-Radelkalender – Ehrlichkeit wird dabei vorausgesetzt, Schummeln gilt nicht.

Funktionsreiche Stadtradel-App


Bequemer geht’s mit der kostenlosen Stadtradeln-App für Android und iOS. Per GPS-Funktion wird der zurückgelegte Weg sogar direkt berechnet. Über die zusätzliche App-Funktion „RADar!“ können Teilnehmer die Stadtverwaltung auf störende oder gefährliche Stellen im Radwegeverlauf Norderstedts aufmerksam machen. Los geht’s am 5. Juni beim „Anradeln“ mit dem Ersten Stadtrat Thomas Bosse vom Rathausmarkt quer durch alle Norderstedter Stadtteile. Tourenfans kommen auf ihre Kosten mit diversen Kooperations-Angeboten des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), des DRK sowie der örtlichen Polizei. Am 19. Juni findet zudem eine Sternfahrt nach Hamburg mit Überquerung der Köhlbrandbrücke statt.

Weitere Informationen gibt es bei Stephanie Keßler, die das „Stadtradeln“ für
Norderstedt koordiniert unter Telefon 030/983 21 60 33 und stephanie.kessler@team-red.net. Weitere Infos: Stadtradeln in Norderstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige