Rasen-Roboter zu gewinnen!

Anzeige
Gartenglück in Bramfeld: Nach der Arbeit geht‘s ab in die Hängematte Foto: wb
 

Plus: Die Top-Tipps vom Wandsbeker Garten-Experten

Wandsbek.

Wärme und Schauer lassen derzeit das Grün in Hamburg sprießen, Mähgeräusche im Garten gehören zum guten Ton. Aber wie pflege ich meinen Rasen richtig? Das WochenBlatt fragte Gärtner Helge Masch, 48, vom Botanischen Sondergarten in Wandsbek.

Wie oft soll man mähen?
Wer normal oder wenig düngt, einmal pro Woche. Wer viel düngt, kann auch zwei Mal pro Woche mähen.
Wann und womit dünge ich?
Wer nicht schon im Herbst Hornspäne verteilt hat, kann jetzt noch Hornmehl streuen. Wichtig ist das gleichmäßige Ausbringen.
Was muss ich beachten, wenn der Rasen nach dem Urlaub hoch ist?
Hohes Gras sollte in Etappen heruntergeschnitten werden, nicht gleich ganz kurz. Sonst können sich die Vegetationspunkte nicht erholen.
Welcher Rasenmäher ist empfehlenswert?
Praktisch sind Sichelmäher mit einem Mulchmesser, bei dem das geschnittene Gras kleingehäckselt wird, das dann liegenbleiben kann. Mindestens einmal im Jahr muss das Messer geschliffen werden, am besten vom Fachmann, der es richtig austariert. Rasenroboter sind gut, weil sie regelmäßig mähen.
Wenn ich neuen Rasen ansäe, welchen Rasensamen nimmt man am besten?
Angeboten wird in Baumärkten häufig die Berliner Tiergarten-Mischung, eine robuste Standardmischung. Sie ist jedoch nicht für alle Flächen geeignet. Besser ist es, sich im Fachbetrieb beraten zu lassen, dort sind dann auch die jeweils geeigneten Mischungen auf Lager. Wichtig ist es beispielsweise zu gucken, welche Ecken im Schatten liegen, welche in der Sonne.
Wann ist ein guter Zeitpunkt, zu vertikutieren?
Vertikutieren heißt, vertikal zu schneiden, also tote Gräser aus der Grasnarbe zu holen. Wer jedoch zu früh vertikutiert, reißt Löcher ins Grün. Auf der freien Fläche wächst dann noch mehr Moos – also genau der gegenteilige Effekt dessen, was gewünscht ist. Der richtige Zeitpunkt ist, wenn sich das Gras im Wachstum befindet, bei leichter Feuchtigkeit.
Muss Rasen im Sommer regelmäßig gewässert werden?
Nein, wenn wir Rasen wässern, wässern wir vor allem das Unkraut zwischen den Graspflänzchen. Die Graswurzeln reichen lediglich acht bis zehn Zentimeter tief. Sollte es also Stellen geben, die richtig stauben, genügt kurzes Wässern. (sta)

Nicht mehr selber schieben, sondern einen wie von Zauberhand gemähten Rasen haben: Diesen Traum können sich Gartenbesitzer durch Rasenmäher-Roboter erfüllen.
Sie wollen auch so ein Helferlein, das Ihnen mehr Freizeit und Freiheit für andere Aktivitäten verschafft? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Der Hersteller Robomow verlost im Hamburger WochenBlatt einen Rasen-Roboter im Wert von rund 1.300 Euro.
Der RM 510 hat eine Schnitthöhe von 20 bis 80 Millimeter und eine Schnittbreite von 20 Zentimetern, ein Zentimeter über die Ränder hinaus. So mäht er auch „auf Kante“. Leise (77 Dezibel) und – durch Batteriebetrieb auch umweltfreundlich – mäht er vor sich hin, stoppt vor Steinen oder Beeten dank Navigationssensor. Sein Mulchmähwerk häckselt das Restgras besonders fein. Er schafft Steigungen bis zu 33 Prozent und ist ideal für Rasenflächen bis zu 500 Quadratmetern. Kinder- und Diebstahlsicherung sind inklusive. Infos zu weiteren Geräten, Händlern und dem Rasenflächen-Messsystem Robomap unter www.robomow.com.
Was würden Sie mit der Zeit machen, die Sie durch den Einsatz des Rasenroboters gewinnen würden? Als Mann vielleicht die Ehefrau zum Bauch-Beine-Po-Kurs begleiten oder als Frau die Schwiegermutter zum Einkaufsbummel einladen? Schreiben Sie uns, was Sie mit der „gesparten Zeit“ anfangen unter: gewinnspiel@hamburger-wochenblatt.de. Stichwort: Robomow
Mit etwas Glück gehört der Rasen-Roboter bald Ihnen! Einsendeschluss ist am 29. Mai. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barauszahlung ist nicht möglich

Die Aktion ist bereits beendet!

Anzeige
Anzeige
4 Kommentare
6
Jürgen Großmann aus Norderstedt | 15.05.2013 | 21:32  
6
Jürgen Jo Scheibe aus Bad Oldesloe und Umgebung | 16.05.2013 | 07:29  
6
Christine Vierhaus aus Bad Oldesloe und Umgebung | 20.05.2013 | 12:27  
6
Pamela Lorenz aus Wandsbek | 27.05.2013 | 13:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige