Reise quer durch Europa

Anzeige
Oliver Lück und seine Hündin Locke reisten 50.000 Kilometer durch ganz Europa.Foto: R. Jaeger

Autor fährt 50.000 Kilometer im VW-Bus

Henstedt-Ulzburg. Locke, der fünf Jahre alte Hovawart, hat einen Platz, auf dem er sich am wohlsten fühlt. Das ist der Beifahrersitz im VW-Bus von Oliver Lück. „Locke ist ein fairer Reisebegleiter“, lobt der „Chefpilot“ den treuen Vierbeiner. 20 Monate ist der Journalist und Fotograf aus Henstedt-Ulzburg mit seiner Hündin durch Europa gefahren. Über seine Erlebnisse hat der 39-Jährige ein Buch geschrieben. Es heißt „Neues vom Nachbarn“ und berichtet über 26 Menschen in 26 Ländern.
Die Reise führte die beiden über 50.000 Kilometer durch Europa. Es ging von Portugal bis nach Estland, von Norwegen bis Sizilien und von den Kanarischen Inseln bis zur russischen Grenze. Doch es war keine Urlaubsfahrt. „Ich wollte Geschichten finden“, sagte Oliver Lück nach seiner Rückkehr, „Geschichten von Abenteurern, Aussteigern und Ausnahmetalenten.“
Er hat sie gefunden: So zum Beispiel in Schweden eine Biologin, die ihm erzählte, dass sie gerne Leichen kompostieren möchte; in Lettland eine alte Frau, die an einem einsamen Strand Treibgut sammelt und in ihrem Garten kunstvoll darstellt. Prunkstück ihrer Sammlung sind 35 Flaschenpostbriefe aus aller Welt.
Oliver Lück sprach mit Weltfußballer Lionel Messi, er interviewte den besten Freund von Arnold Schwarzenegger, er unterhielt sich mit Goldsuchern in Finnland, und er traf eine Frau auf Sizilien, die gegen die Mafia kämpft. „Beeindruckt hat mich eine 80 Jahre alte Frau, die in Gronjo im Nordosten Spaniens am Jakobsweg saß und die Pässe der Pilger abstempelte“, erzählt Lück.
Nun reist der Weltenbummler aus Henstedt-Ulzburg durch Deutschland und stellt sein Buch vor. „Mein Ziel ist es“, sagt er, „die Menschen, die zu meinen Lesungen kommen, zu der Überzeugung zu bringen, sie wären dabei gewesen“.
Die nächste Reise ist schon fest geplant: Nächstes Jahr will er mit Frau und Kind im VW-Bus in die Türkei fahren. Das ist dann aber wirklich eine Urlaubsreise - und Locke ist natürlich dabei.
(rj)

Freitag, 1. Februar, 19.30 Uhr: Oliver Lück liest aus seinem Buch „Neues vom Nachbarn“, Gemeindebücherei, Hamburger Straße 22 a, Eintritt: 7 Euro, für Ausweisinhaber 5 Euro.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige