Sanitäter auf zwei Rädern

Anzeige
Die Motorradstaffel des Rettungsdienstes KBA wird ab sofort da eingesetzt, wo Transporter schwer durchkommen Foto: Bueh

Neue Motorradstaffel für Rettungsdienst. Einsatz bei Sportveranstaltungen

Von Florian Büh
Norderstedt. Die Krankentransporte, Behinderten- und Altenhilfe e.V. (KBA) verfügt ab sofort über eine Motorradstaffel. So etwas gab es bisher im Norden noch nicht. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Rettungsdienstes sorgen auf Großveranstaltungen wie Radrennen oder Laufevents für den Sanitätsdienst. Die Krafträder sollen dort als flexibles Einsatzmittel dienen. Wo normale Fahrzeuge nicht durchkommen, werden die
350 Kilogramm schweren Maschinen der Marke BMW zum Einsatz kommen. Notfalls können die KBA-Fahrer auch einen Notarzt und Rettungsassistenten mitnehmen.
Sechs Helfer hat die Hilfsorganisation bereits innerhalb der eigenen Struktur rekrutieren können. Während der ersten Fahrt erlebten Jens Berlin (37) und Patrick Gerdau (24), zwei der sechs Sanitäter der Motorradstaffel, gleich, wie auffällig sie sind. „Als wir mit den Maschinen in Zivil zur Beklebung fuhren, wurden wir von der Polizei angehalten“, sagte Jens Berlin. Nach einer kurzen Erklärung konnten sie die Fahrt fortsetzen.
Mit Martinshorn
Vor ihrem Einsatz beim KBA waren die Motorräder im Einsatz bei Feldjägern der Bundeswehr. Dadurch sind sie mit Blaulicht und Martinshorn sowie zwei Seitenkoffern ausgestattet. Zehn Kilogramm Zuladung sind pro Seitenkoffer zugelassen. „Das reicht für das wichtigste Material, wie bei einem Rettungswagen“, sagt KBA-Sprecher Florian Gottschalk. Auch ein Automatischer Externer Defibrilator (AED) wird auf die Maschinen installiert. Absolut sicher fühlt sich Patrick Gerdau auf der Maschine noch nicht.
„Ich will erst einmal ein Fahrsicherheitstraining absolvieren“, sagt er. Jens Berlin geht es anders. „Meine Suzuki ist genauso schwer wie die KBA-Maschine. Ich habe keine Probleme.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige