Spielerisch neue Welten entdecken

Anzeige
Heike Bliedung mit Timur und dem beliebten Spiel „Looping Louie“ Foto: aj

Spiel-i-othek in Quickborn ist ein Angebot für Kinder bis zwölf Jahre

Quickborn Die Spiel-i-othek in Quickborn bietet Kindern seit über 40 Jahren einen tollen Ort zum Spielen. Der Spieltreff stellt für die Aktivitäten aller Altersgruppen neue Spiele zur Verfügung, die ausprobiert und ausgeliehen werden können. Der Verein gehört zum Modell offener Jugendarbeit des Landes Schleswig-Holstein. „Er wurde seinerzeit von Eltern gegründet, die sich darüber geärgert haben, das gekauftes Spielzeug nach spätestens einem Monat in der Ecke liegt und somit nicht mehr benutzt wird“, erzählt Heike Bliedung, die zu den Gründern des Vereins gehört. Die Idee wurde im November 1970 geboren, begonnen wurde mit gebrauchtem Spielzeug. Der Verein versteht sich als Beratungsstelle für pädagogisch wertvolles Spielzeug. Ehrenamtliche Helfer spielen mit den Kindern. „Kinder lernen bei uns einen sorgfältigen Umgang mit dem Spielmaterial“, betont Heike Bliedung. Die Zielgruppe des Vereins erstreckt sich vom Krabbelalter bis zu Kindern im Alter von maximal zwölf Jahren. „Seit kurzem besuchen zwei afghanische Flüchtlingskinder den Spielort“, freut sich Heike Bliedung. An jedem Montag und Donnerstag der Woche öffnen sich die Türen zur Eisenbahn und Quickborns größter öffentlicher Carrerabahn. „Für die Carrerabahn machen alle Kinder einen Führerschein. Ein Betreuer steht bei allen Fragen zur Führerscheinprüfung helfend zur Seite“, erläutert Bliedung. (aj)

Weitere Informationen: www.spiel-i-othek-quickborn.de oder Telefon 04106-2617
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige