Storjohann für Segeberg in Berlin

Anzeige
Gero Storjohann (CDU) ist jetzt der einzige Bundestagsabgeordnete im Kreis Segeberg  Foto: Fuchs

CDU-Politiker ist die Stimme des Kreises

Norderstedt Der Kreis Segeberg hat nur noch eine Stimme im Berliner Bundestag. Dies ist jetzt Gero Storjohann (59, CDU) aus Seth, der nach 2002 zum fünften Mal in den Bundestag gewählt worden ist. Der dreifache Familienvater gewann zum vierten Mal hintereinander das Bundestagsmandat direkt. Dieses Mal erreichte er 78.788 Stimmen (41,1 Prozent) und hatte damit 26.382 Stimmen Vorsprung vor Alexander Wagner (SPD), der zum ersten Mal bei der Wahl antrat und den bisherigen SPD-Abgeordneten Franz Thönnes (63) ersetzen sollte, der nach 23 Jahren Bundestagszugehörigkeit nicht wieder zur Wahl stand. Storjohann erreichte 12.421 Stimmen mehr (plus 6,5 Prozentpunkte) als die CDU im Wahlkreis Segeberg-Stormarn-Nord, zu dem Norderstedt gehört. 2013 holte Storjohann sogar 45,4 Prozent der Erststimmen. Der Abgeordnete Storjohann, der seit 20 Jahren auch CDU-Kreisvorsitzender im Kreis Segeberg ist, gehörte zuletzt dem Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie dem Petitionsausschuss des Bundestages an, deren stellvertretender Vorsitzender er ist. Aktuell ist er von den zehn Abgeordneten des Landes Schleswig-Holstein zum stellvertretenden Vorsitzenden ihrer Landesgruppe im Bundestag gewählt worden. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige