Triathlon: Sportliche Mediziner spenden 9.000 Euro

Anzeige
Laufen, radeln und schwimmen für einen guten Zweck: Das ist so ganz nach dem Geschmack „Para-Medics“. Als größtes Team beim 5. Lions Triathlon-Cup am Großensee in Stormarn stellte sich das Team der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg mit Verwaltungsdirektor Matthias Stulpe-Diederichs und Dr. Christian Clausen, Chefarzt der Orthopädie, der Herausforderung. Die Ärzte, Krankenschwestern und Hebammen schwammen 350 Meter, fuhren 15 Kilometer mit dem Rad und legten eine vier Kilometer lange Laufstrecke zurück. Ins Ziel gelangten sie schnell. Die Krankenhausmitarbeiter belegten Platz vier in der Team-Rangliste. Bei ihrer Teilnahme ging es ihnen nicht nur um den Sieg. Jeder Teilnehmer spendete zudem eine Summe in Höhe seines Startgeldes, so kamen 9000 Euro zusammen. Das Geld geht an das Spielgelände Gleiwitzer Bogen in Hamburg-Jenfeld. Dort werden täglich bis zu 75 Kinder betreut - vormittags in der Kindertagesstätte und nachmittags auf dem Bauspielplatz. (rj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige