Willkommen-(im)-Team

Anzeige
Ehrenamtliche Meike Winterscheid und Flüchtling Ibrahim Foto: ut

Flüchtlingshilfe will integrieren und sucht Unterstützer

Norderstedt Mehr als 300 Ehrenamtliche packen derzeit beim Willkommen-Team mit an. Als der Verein seine Arbeit aufnahm, waren es gerade mal 20 Mitarbeiter. „Aber wir brauchen noch mehr Freiwillige“, sagt Meike Winterscheid. Die Koordinatorin des Willkommen-Teams ist in der Flüchtlingsunterkunft Fadens Tannen beschäftigt. „Momentan kommen hier 135 Menschen unter. Aber nächstes Jahr werden doppelt so viele erwartet.“ Die Aufstockung der Container hinter dem Gebäude erfolgt bereits, um Platz zu schaffen für die geschätzt 70 Menschen aus den Erstaufnahmelagern, die schon bald in der Übergangsunterkunft ankommen werden. Dort wollen ihnen die Mitarbeiter eine gute Orientierung in der neuen Umgebung ermöglichen. „Wir wollen wirkliche Integration schaffen“, verdeutlicht Susanne Martin, Vorsitzende des Vereins. Deswegen gehört neben der einführenden Begleitung zum Sozialamt, zum Arzt und auch der Vermittlung von kulturellen und sportlichen Angeboten wie dem Alsterlauf zum Aufgabenbereich des Willkommen-Teams.

Flüchtlinge als Teil der Stadt


„Wir wollen die Flüchtlinge als Teil der Stadt sichtbar werden lassen“, erläutert Susanne Martin. „Aber wir schaffen auch Ordnung, geben Sprachunterricht und versuchen, die Menschen mit einzubeziehen. Vieles hängt dabei davon ab, welche Fähigkeiten sie mitbringen.“ Einer, der seine Fähigkeiten anzuwenden weiß, ist Ibrahim S. In seiner Heimat war der junge Mann als Mechaniker tätig, nun unterstützt er die Fahrradwerkstatt bei der Reparatur der Räder, mit denen die Flüchtlinge mobil sein können. Unter den Flüchtlingen selbst herrsche laut Winterscheid eine friedliche Atmosphäre. „Ich kann verstehen, dass die Situation anstrengend ist. Die Menschen hier müssen trotz aller Angebote Zeit totschlagen und sitzen zudem eng aufeinander. Aber auch wenn es ab und zu knirscht, klappt das im Großen und Ganzen sehr gut.“ (ut)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige