Wirtschaftsförderer rücken enger zusammen

Anzeige
Norderstedts EgNo-Chef Marc-Mario Bertermann (von rechts) mit seinen Kollegen Norbert Leinius, Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch und Jutta Ludwig. Foto: Fuchs
Norderstedt/Hamburg. Die Wirtschaftsförderer aus Hamburg und dem Umland haben eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Die Vertreter der 17 Landkreise und kreisfreien Städte aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern unterzeichneten mit ihrer Hamburger Kollegin Jutta Ludwig im Rathaus der Hansestadt einen entsprechenden Vertrag.
„Der Norden Deutschlands ist ein einheitlicher Wirtschaftsraum“, sagte dazu Norbert Leinius, Chef der Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn (WAS), der zum ersten Sprecher des neuen gemeinsamen Wirtschaftsförderungsrates ernannt wurde.
Bei diesem freiwilligen Zusammenschluss gehe es vor allem darum, gemeinsam Werbung zu betreiben und auf Messen als Metropolregion Hamburg aufzutreten, erklärt Marc-Mario Bertermann, Geschäftsführer der Norderstedter Entwicklungsgesellschaft EgNo. So wird sich Norderstedt als Teil dieser Metropolregion im Oktober wieder auf der Gewerbe-Immobilienmesse ExpoReal in München präsentieren.
Vereinbart wurde ebenfalls, sich gegenseitig keine Unternehmen mehr abzuwerben, sondern Anfragen und Grundstücks-Tauschaktionen möglichst einvernehmlich und im Sinne aller zu bearbeiten. Zudem soll ein Kataster der vorhandenen Gewerbeflächen und deren Klassifizierung erarbeitet werden. Im kleineren Maßstab gelingt dies bereits schon gut im Nordgate-Verbund, den Norderstedt mit den A7-Kommunen Quickborn, Kaltenkirchen. Henstedt-Ulzburg, Bad Bramstedt und Neumünster vor vier Jahren zum Zwecke der gemeinsamen Wirtschaftsförderung gegründet hat. Mit der Betonung auf die Hamburger Metropolregion soll diese Region nun auch im weltweiten Wettbewerb besser wahrgenommen werden. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige