„Eine große Hilfe von einem alten Freund“

Anzeige
Hintere Reihe, v.l.: Jörg Kraft mit dem Sparschwein, Kaufmann Kai Bormann mit dem Scheck, daneben Sajed und Kasia. Mittlere Reihe: Ali, Jacqueline, Petra Vorne: Leonardo, Debora, Leon, Dustin und Cindy mit Dorfdackel Maja. Foto: hfr
Norderstedt. Verlässlichkeit und ein stabiler Alltag sind in der Arbeit von SOS-Kinderdorf die Basis der guten Entwicklung eines jeden einzelnen Kindes. „Wir sind Familie“ – mit diesem Vorsatz tritt SOS an und sieht sich selbst in der Mitte der Gesellschaft. Praktiziert wird dieser Anspruch aber auch über die Dorfgrenzen hinaus, denn erst die dauerhafte Unterstützung durch viele Freunde und Förderer macht den Erfolg von SOS-Kinderdorf in dieser Form möglich.
Ein besonders schönes Beispiel für das familiäre Verhältnis zu seinen Freunden war heute im SOS-Kinderdorf Harksheide zu beobachten. Diplom-Kaufmann Kai Bormann aus Hamburg-Rissen, langjähriger Pate von Harksheide bereits in der 3. Generation, der die Patenschaft einst von Großeltern und Eltern „erbte“ und seither mit Leidenschaft weiterführt, hatte in den vergangenen zwölf Monaten in seinen Firmen ein Sparschwein aufgestellt und für jeden Besucher € 10,- aus seinem privaten Vermögen hinein gesteckt. Das Ergebnis waren knapp 5.000 Euro die Bormann auf 5.555,55 Euro aufrundete und heute persönlich Dorfleiter Jörg Kraft überreichte, der dabei von einigen Kinderdörflern unterstützt wurde.
Eingesetzt werden soll die Spende für verschiedene Kunstprojekte, die die Kinder des Dorfes im kommenden Jubiläumsjahr realisieren werden, und die das Dorf dauerhaft verschönern sollen. „Unsere Arbeit besteht zum großen Teil auch darin, den Kindern Ausdrucksmöglichkeiten und Entwicklungschancen zu eröffnen. Bildende Kunst ist hierfür ein ideales Mittel, das von uns immer wieder eingesetzt wird. Die Kunstwerke der Kinder übertreffen dabei häufig jede Erwartung“, so Dorfleiter Jörg Kraft. (hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige