Betriebshof brannte

Anzeige
Zwei Feuerwehrleute versuchten, das brennende Dach des Fahrzeug-unterstandes der Stadtwerke Norderstedt zu löschen Foto: Feuerwehr Garstedt

Feuerwehr rettete Fahrzeuge. Gebäude stark beschädigt

Norderstedt. 65 Feuerwehrleute waren bei einem Brand im Einsatz, der in der Nacht zu Sonnabend in der Heidbergstraße ausgebrochen war.
Auf dem Innenhof der Stadtwerke geriet der Fahrzeugunterstand aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die Polizei Norderstedt hat die Brandermittlungen übernommen.
Gegen 4.20 Uhr sah ein Taxifahrer, wie aus dem Gebäude der Stadtwerke Flammen schlugen. Er alarmierte die Feuerwehr. Kameraden der Garstedter und Harksheider Wehr eilten zum Brandort. Als die Einsatzkräfte bei dem 100 Quadratmeter großen Unterstand eintrafen, brannte das Dach, eine Stahl-Holzkonstruktion, eingedeckt mit Zinkblech, bereits in voller Ausdehnung. Nachdem die Feuerwehrleute die zwei Kraftfahrzeuge und drei Anhänger aus dem Gefahrenbereich gerettet hatten, begannen sie mit den Löscharbeiten.
Dank des schnellen Eintreffens der Wehr griffen die Flammen nicht auf Nebengebäude über. Aufgrund der starken Hitzentwicklungen haben sich die Stahlträger des Gebäudes verzogen.
Wie hoch der Sachschaden ist und ob das Gebäude abgerissen werden muss, war zu Redaktionsschluss nicht bekannt. Die Polizei bitte Zeugen, die in der Nacht zu Sonnabend in Nähe des Brandortes etwas gesehen haben, sich unter
t 040/528060 zu melden. (jae/wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige