Neuer Blitzer schon wieder außer Betrieb

Anzeige
Der „tote“ Blitzer an der Segeberger Chausee Foto: Büh
Neuer Blitzer schon wieder
außer Betrieb
Norderstedt-Glashütte. Ein „Blitzer“ der besonderen Art steht in Norderstedt. Das Tempomessgerät war an der Stelle aufgestellt worden, wo früher eines stand - doch der Neue funktioniert gar nicht...
Hintergrund: Bis vor einigen Jahren stand an der Segeberger Chaussee kurz vor der Einmündung in den Hummelsbütteler Steindamm ein Blitzer. Dann wurde er abgebaut.
Seit gut 14 Tagen steht der neue Geschwindigkeitsmesser, aus Optikgründen auch „Starenkasten“ genannt, dort. Dafür wurden bei Straßenbauarbeiten extra Bewegungsschleifen zur Geschwindigkeitsmessung in den neuen Straßenbelag eingebracht. Exakt an dieser Stelle hört auch der neue Straßenbelag auf. Aber: Der Blitzer ist nun seit wenigen Tagen schon wieder außer Betrieb, die teure Kamera wurde aus dem Gehäuse ausgebaut.

Pfosten verdreht

Ein bislang unbekannter Täter hatte laut Polizei den Befestigungspfosten derart verdreht, dass keine gerichtsverwertbaren Fotos mehr möglich seien. So hätte der Blitzer ins Blattwerk hineinfotografiert...
Eine erzieherische Wirkung hat der graue Kasten allerdings doch: Viele Autofahrer bremsen in letzter Sekunde, weil sie im Augenwinkel den Kasten sehen und ein Knöllchen verhindern wollen. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige