Aufstieg ist kein Thema

Anzeige
Alstertal-Langenhorns Franziska Miegel war ein steter Unruheherd am Esinger Kreis. Fünf Treffer standen am Ende für die Außenangreiferin auf der Scorerliste Foto: Maibom

SCALA Handball-Damen bleiben Spitzenreiter

Thomas Maibom
Fuhlsbüttel
Die Handballerinnen des SC Alstertal-Langenhorn sind seit dem Wochenende das letzte verlustpunktfreie Team der Oberliga Hamburg / Schleswig-Holstein. Beim TuS Esingen setzte sich das Team von Trainer Kai Kespohl mit 37:28 durch.Für den Trainer ist der Fakt, dass bei seinem Team nach vier Spiel-tagen die Null bei den Verlustpunkten steht, kein Grund die Bodenhaftung zu verlieren. „Wir hatten ein leichtes Auftaktprogramm, drei Aufsteiger und die SG Todesfelde / Leezen. Unsere acht Punkte sind schön, aber noch nicht aussagekräftig“, sagte der SCALA-Trainer nach dem Sieg in Esingen. Trotz des deutlichen Erfolgs war Kespohl nicht wirklich zufrieden mit dem Sieg beim TuS. „Ein Team wie Esingen darf keine 28 Tore gegen uns werfen. Und mit etwas mehr Konzentration im Angriff hätten wir 40 oder gar 45 Tore werfen können“, schaute Kai Kespohl auf die 60 Spielminuten zurück. Gegen Esingen legten die Alstertal-Langenhornerinnen einen Blitzstart hin, nach 14 Minuten stand es 10:2. Danach musste der SC Alstertal-Langenhorn diesen Vorsprung nur noch über die Zeit bringen.

Meisterschaft noch kein Thema

Trotzdem verschwendet Kespohl keinen Gedanken an eine mögliche Meisterschaft. „Es ist noch viel zu früh, um sich Gedanken um Meisterschaft und einen möglichen Aufstieg zu machen. Wir haben noch 20 Spiele zu absolvieren“, bleibt Kespohl besonnen. Sollte der SC gegen Ende der Saison immer noch weit oben stehen, dann werde man das Thema auf den Tisch bringen, so Kespohl. Der Weg zu den nächsten zwei Punkten dürfte kürzer sein. Am Sonntag ab 16 Uhr spielt der SC gegen die SG Niendorf / Wandsetal. Die SG hat noch keinen einzigen Punkt geholt und hat die drittschlechteste Abwehr der Liga.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige