Englische Hockeygäste

Anzeige
Naomi Heyn (links) und Naomi Kelly im Zweikampf um die Hockeykugel Foto: Maibom

U16-Nationalteam trat in Norderstedt an. Siege für Gastgeber

Norderstedt. Premiere beim Hamburger SV: Erstmals in der Geschichte der Hockeyabteilung fanden auf dem Platz Länderspiele statt. Der HSV war Gastgeber für die U16-Nationalteams Deutschlands und Englands. Das Event war der Abschluss des HSV-Hockey-Camps.

Abteilung stellt sich neu auf

Die Hockey-Abteilung ist gerade dabei, sich neu aufzustellen. Letztes Jahr wurde der neue Kunstrasenplatz eingeweiht. Nun werden die Teams in einheitliche Outfits eingekleidet. Und mit dem Camp wollte der Verein einen Neustart in Sachen Jugendarbeit machen. Bereits im Winter hatten die Verantwortlichen beim Deutschen Hockey-Bund angefragt, ob sie Gastgeber für eine Nationalmannschaftsmaßnahme werden könnten. Der DHB sagte den Hamburgern das Gastspiel der U16-Mädchen zu. Die Nationalspielerinnen übernahmen die letzte Trainingseinheit für die 40 Camp-Kids und spielten anschließend mit ihnen. Danach gab es Autogramme, dann die Länderspiele, drei an der Zahl.
Der deutsche Nationaltrainer Markku Slawyk war voll des Lobes über die Hamburger Gastgeber. „Es waren hier optimale Bedingungen für unser Trainingslager“, sagte Slawyk.


„Die Gastfreundschaft war toll“
Markku Slawyk

In zweierlei Hinsicht war es ein besonderer Lehrgang. Denn zum einen war es die letzte gemeinsame Einheit der Auswahl des Jahrgangs 1997. Zum anderen hatte sich der HSV mächtig ins Zeug gelegt, damit dieses Trainingslager zu etwas ganz besonderem wurde.
„Die Gastfreundschaft war toll“, sagte Slawyk. „Wir hatten perfekte Bedingungen“, ergänzte Englands Nationalcoach Marc Bourhill. Das sei eine gute Übung für die Mädchen für ihren weiteren internationalen Weg, sagte der deutsche Nationaltrainer.
Kommen nun die Jungs?
Und dann zeigten die beiden Teams auch noch tollen Sport. Drei Begegnungen standen auf dem Programm. Im ersten Spiel gab es ein 3:3, die zweite Begegnung gewann Deutschland mit 5:1, die dritte 5:2.
Nun darf der HSV hoffen, im nächsten Jahr erneut Gastgeber für einen Lehrgang des Deutschen Hockey-Bundes zu werden.
„Vielleicht haben wir dann ja einmal Jungen zu Gast“, sagt Abteilungsleiter Mike Schwerdtfeger. Die U16-Mädchen werden es nicht sein. Denn im nächsten Jahr ist das Team von der Insel Gastgeber. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige