Erfolgreiche Strategie

Anzeige
Beste bei einem ganz starken Auftritt der Schachdamen von TuRa Harksheide war Luise Diederichs, die 1,5 Punkte in zwei Partien erspielte. Foto: Maibom.

Erster Sieg der Schach-Mädchen in der 2. Bundesliga

Norderstedt. Das Schach-Team von TuRa Harksheide konnte seinen ersten Sieg in der 2.Bundesliga feiern. In der vierten Runde gelang nach spannendem Kampf ein 4:2 Erfolg über den SV Heiden 62. Der Aufsteiger verlässt mit dem Erfolg die Abstiegsplätze der Liga.
Am ersten Spielwochenende in Quickborn musste das junge TuRa-Team, keine Spielerin ist 18 Jahre alt, noch Lehrgeld zahlen. Beide Partien wurden verloren. Uns es schien am zweiten Spielwochenende in Heiden/ Nordrhein-Westfalen, als ob es so weitergehen würde. Luise Diederichs, Carina Brandt, Emily Rosmait, Anna-Lena Schramm, Inken Köhler und Luisa Janke waren gegen den SC Steinfurt chancenlos. 0,5:5,5 verloren die Schleswig-Holsteinerinnen. Lediglich Luise Diederichs konnte an Brett eins Remis spielen.
Nach mentaler Aufbauarbeit auf einen Reiterhof, den Teamleiter Eberhard Schabel zum Übernachten ausgewählt hatte. Mussten die Norderstedterinnen gegen die Gastgeberinnen spielen.
Und diesmal ging es gut los. Luise Diederichs und Inken Köhler gewannen nach rund drei Stunden Spielzeit ihre Partien. Innerhalb weniger Minuten war dann der Vorsprung dahin. Carina Brandt und Anna-Blume Giede, die für Luisa Janke ins Team gerückt war, verloren.
Es begann eine lange Zeit des Wartens und Mitfieberns. Eine Stunde nach dem Ausgleich nahm Anna-Lena Schramm die glückwünsche ihrer Gegnerin entgegen. Das Unentschieden war sicher. Nach fünf Stunden Spielzeit hatte auch Anna-Lena gewonnen. (tm).
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige