Finalwettbewerbe, Unified Sports und viele Fans 4 x Gold, 1 x Silber und 4 Platz für Norderstedt

Anzeige
von rechts Jan Brückner, Valentina Beck, Annika Sube.
Am dritten Tag der Special Olympics Inzell 2015 fanden in allen acht Sportarten Finalwettbewerbe statt, bei denen sich die Athletinnen und Athleten über viele Zuschauer und Fans freuen konnten. Bei mehreren Special Olympics Unified Sports® Wettbewerben waren Sportlerinnen und Sportler mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam am Start. „So viele Fangruppen, Schulkassen und Zuschauer an den Wettbewerbsstätten hatten wir bei Winterspielen noch nie“, freute sich Sven Albrecht, Geschäftsführer von Special Olympics Deutschland. „Das ist so eine unglaublich gute Atmosphäre hier bei den Wettbewerbern, dass man den Inzellern nur ein großes Kompliment machen kann!“

Im Floorball gingen die Wettbewerbe bereits heute zu Ende. Das Turnier endete mit einem Erfolg des Teams von Special Olympics Schweiz, das die einheimischen Mannschaften auf die Plätze verwies. Das Team aus Norderstedt erreichte leider nur den 4 Platz, gaben jedoch alles und lieferten ein ganz tolles Spiel ab. Die Schneeschuhläufer aus Norderstedt überzeugten jedoch mit einer Topleistung und sicherten sich 4x Gold und 1x Silber.
Was man den Norderstedtern nicht zugetraut hätte.
Premieren im Programm Nationaler Winterspiele gab es mit Wettbewerben im SkiCross und im BoarderCross. Bei den beiden größten Wettbewerben wurden heute beim Skilanglauf von den Aktiven insgesamt 550 Kilometer und beim Ski Alpin 150 Kilometer gefahren.

facebook -Die "Wilden Biber" - Floorball-Norderstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige