Sportwoche ist rekordverdächtig

Anzeige
Knapp 250 Teilnehmer auf den vier Strecken waren Rekord beim Norderstedter Langstreckenschwimmen.

250 Starter gingen für das Norderstedter Langstreckenschwimmen ins Wasser

Norderstedt. Mit einem neuen Teilnehmer-Rekord ist die Norderstedter Sportwoche gestartet. Rund 250 Starter waren beim 3. Norderstedter Langstreckenschwimmen dabei.

Radrennen

Das waren gut 50 mehr als im letzten Jahr. Und weil auch noch das Norderstedter Radrennen, das Stevens-Sommerkriterium, sehr gut angenommen wurden, fällt natürlich die Zwischenbilanz bei Organisatorin Dagmar Buschbeck positiv aus. Zumal sich Athleten und Zuschauer von den zwischenzeitlichen Regenschauern kaum beeindrucken ließen. Nur die Radfahrer waren auf der vom Regen nassen Strecke vorsichtiger geworden. „Die Kurven des Rundkurses waren doch sehr eng. Da musste man genau abwägen, wieviel Risiko man eingeht“, berichtete einer der Fahrer. Einige seiner Mitstreiter wagten zuviel und landeten unsanft auf dem Asphalt des Gutenbergrings. Aber außer Hautabschürfungen und
aufgeschlagenen Knien war nichts passiert.

Langstreckenschwimmen

Die Schwimmer beim Langstreckenschwimmen stecken den Regenschauer logischerweise locker weg. Sie freuten sich diesmal richtig auf den Statdparksee. „Das Wasser war angenehm temperiert, viel besser als im vergangenen Jahr“, fand die Hamburgerin Stefanie Schwarz. Damals scheuchte sie erfolgreich das Starterfeld vor sich her. Und weil das Wasser so eine angenehme Temperatur hatte, ließ sie sich noch vier Minuten länger Zeit als in 2011, bis sie wieder an Land war.
Morgen, am Mittwoch, wird der Sieger im Wettbewerb „Norderstedts bester Athlet“ ermittelt. In einer Art Triathlon über drei Tage treten dabei die Sportler gegeneinander an. Lennart Grube ist der Premierensieg kaum noch zu nehmen. Im Schwimmen war er Schnellster und auf der Radstrecke zeigte er auch dem gesamten Feld den Hinterreifen. Beim morgigen Abendlauf fällt dann die Entscheidung, ob dem Norderstedter Triathlet noch der Platz oben auf dem Podest streitig gemacht werden kann.
Um 19 Uhr fällt der Startschuss für den Hamburg Airport Abendlauf rund um den
Stadtparksee.

6.TriBühne-Triathlon

Zum krönenden Abschluss der Sportwoche findet dann am Sonntag der 6. TriBühne-Triathlon statt.
Den ganzen Tag wird durch den Stadtparksee geschwommen, auf der Schleswig-Holstein-Straße Rad gefahren und rund um den See gelaufen. Der Eintritt zu diesem Event ist jetzt – weil die Landesgartenschau vorbei ist – natürlich wieder frei. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige