Flüchtlingsunterkunft für 700 Menschen in Klein Borstel

Anzeige
Am Anzuchtgarten soll eine Unterkunft für 700 Flüchtlinge erbaut werden Foto: Lütjens/wb

Ohlsdorf/Klein Borstel. Auf dem Gelände des ehemaligen Anzuchtgartens des Friedhofs Ohlsdorf werden voraussichtlich rund 700 Plätze in Form einer Wohnunterkunft
entstehen, teilt die Sozialbehörde mit.

Das öffentliche Unternehmen "fördern & wohnen" wird die Einrichtung betreiben. Das Gelände wird abschnittsweise erschlossen.
Die Behörde rechnet damit, dass die ersten ca. 250 Bewohner Ende des Jahres auf das Gelände ziehen können.
Das Bezirksamt Hamburg Nord wird gemeinsam mit Vertretern der Sozialbehörde und "fördern und wohnen" am Dienstag, 15. September, 17.30 Uhr, in einer Veranstaltung in der Aula der Albert-Schweitzer-Schule, Schluchtweg 1, alle Anwohner und Interessierten informieren.

Infos auch auf der Internetseite www.hamburg.de/fluechtlinge
Anzeige
Anzeige
8 Kommentare
400
Rainer Stelling aus St. Georg | 29.08.2015 | 10:31  
1.241
Elke Noack aus Rahlstedt | 29.08.2015 | 19:43  
400
Rainer Stelling aus St. Georg | 30.08.2015 | 09:03  
1.241
Elke Noack aus Rahlstedt | 30.08.2015 | 09:30  
400
Rainer Stelling aus St. Georg | 30.08.2015 | 16:57  
400
Rainer Stelling aus St. Georg | 30.08.2015 | 17:07  
1.241
Elke Noack aus Rahlstedt | 30.08.2015 | 20:24  
1.241
Elke Noack aus Rahlstedt | 30.08.2015 | 20:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige