Mal dir deine Zukunft aus

Anzeige
Die eigenen Träume malen, das war für die Kinder aus der Wohnunterkunft ein ganz besonderes Erlebnis Foto: f&w
Hamburg: Billstieg |

Ausstellung mit über 100 Kinderwerken in der Wohnunterkunft am Billstieg

Billbrook Wie sieht meine Zukunft eigentlich in Deutschland aus? Diese Fragen stellten sich viele Kinder, die zurzeit in Wohnunterkünften für Geflüchtete in den Stadtteilen Hamburgs ein neues Zuhause gefunden haben. Oft haben diese Kinder eine lange und beschwerliche Flucht hinter sich, sind dann in ein fremdes Land gekommen, dessen Kultur ihnen zunächst völlig fremd erschien und dessen Sprache sie nicht verstehen konnten. Zum Thema „Deine Zukunft. Was willst du werden und wo willst du leben?“ hat in der Wohnunterkunft von fördern und wohnen im Billstieg in Billbrook ein Malwettbewerb stattgefunden, bei dem Bilder von über einhundert geflüchtete Kindern im Alter von fünf bis zwölf Jahren entstanden sind. Die schönsten Werke kann man jetzt in einer Ausstellung im Gemeinschaftsraum der Unterkunft sehen. Die jungen Künstler stammen größtenteils aus Afghanistan, Syrien, dem Irak, Serbien, Mazedonien und dem Kosovo und ihre Werke zeigen die Träume und Wünsche die jetzt in Hamburg in ihrer Hoffnung entstanden sind: Häuser, Gärten und Regenbögen, aber auch Berufswünsche, von der Kinderärztin bis zum Basketballprofi sind auf den Zeichnungen zu erkennen. „Mit der Ausstellung wollen wir den Gemeinschaftsraum auch für weitere Angebote von Freiwilligen öffnen und einen Anstoß für neue Ideen und Projekte geben“, erklärt Malte Bersdorf, Teamleiter am Billstieg. (kg)

Kontakt: Telefon 73115610, malte.bersdorf@foerdernundwohnen.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige