Kupferdiebe in Billbrook festgenommen

Anzeige
Hamburg-Billbrook: Polizei stellt vier mutmaßliche Kupferdiebe Symbolfoto: mdt
Hamburg: Bredowstraße |

Polizei Hamburg stellt vier Tatverdächtige im Gewerbegebiet

Billbrook Am späten Freitagabend (26. Mai) wurden Fahnder in der Bredowstraße auf ein Fahrzeug aufmerksam, in dem die späteren Beschuldigten saßen. Die vier Männer parkten das Auto zunächst in der Moorfleeter Straße, um zu Fuß ein mit einem Bauzaun umgebenes Fabrikgelände zu betreten. Kurze Zeit später fuhr einer der Tatverdächtigen das Fahrzeug ohne Licht auf den Hinterhof des Fabrikgeländes. Als kurz darauf das Fahrzeug mit zwei der vier Männer das Gelände wieder verließ, wurden diese in der Borsigstraße von der Polizei angehalten und kontrolliert. Dabei wurden Kupferspulen und Werkzeug im Wagen gefunden und sichergestellt. Die zwei Insassen, 30 und 35 Jahre alt, wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Ihre Komplizen, 26 und 31 Jahre alt, wurde beim Verlassen des Fabrikgeländes ebenfalls vorläufig festgenommen. Erste Ermittlungen ergaben, dass die vier Männer auf dem Firmengelände ein Rolltor sowie eine Tür aufgebrochen und Kupferspulen von einem Stromaggregat abmontiert und in ihren Pkw geladen hatten. Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige