Ehrenamtliches Engagement wichtiger denn je: Town & Country Stiftung vergibt im Rahmen des diesjährigen Stiftungspreises mehr als EUR 13.000,00 an Kinderhilfsprojekte in Hamburg

Anzeige
Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsches Hilfswerk, übergab als Botschafter der Town & Country Stiftung zwei Spenden an den Malteser Hilfsdienst in Hamburg, hier für das Projekt "Balu und Du". (Foto: Quelle: Deutsche Fernsehlotterie)
Vereine in Hamburg, die sich mit gemeinnützigen Projekten für die Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen engagieren, konnten sich in den letzten Monaten über zahlreiche Zuwendungen freuen. Die Town & Country Stiftung prämierte die Vereins- und Stiftungslandschaft in Hamburg im Rahmen des Town & Country Stiftungspreises mit Zuwendungen im Gesamtwert von mehr als EUR 13.000,00.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung liegt dabei auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Gemeinnützige Einrichtungen konnten sich mit maximal zwei verschiedenen Projekten bewerben und erhalten in diesem Falle für beide Projekte jeweils EUR 500,00. Letztes Jahr haben sich bundesweit 350 wohltätige Initiativen über entsprechende Zuwendungen gefreut. Im Vergleich zum Stiftungspreis im Jahr 2015 hat sich die Gesamtspendensumme damit deutlich erhöht. In Hamburg kam diese finanzielle Unterstützung in 2016 17 Projekten zugute. Diese hatten darüber hinaus die Chance auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen von Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche in verschiedenen Lebens- und Problemlagen unterstützen. „Mit dem Town & Country Stiftungspreis möchten wir denjenigen unter die Arme greifen, die sich für ihre Mitmenschen und die Gesellschaft engagieren, denen jedoch nicht ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Es ist schön zu sehen, wie vielseitig das soziale Engagement in Deutschland ist, zumal dieses heute wichtiger ist denn je. Die Vereine können mit ihren Projekten effektiv und in kurzer Zeit dort Hilfe leisten, wo sie am dringendsten benötigt wird“, erklärt Christian Treumann, Vorstand der Town & Country Stiftung.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige