Multikulti-Party für Jugendliche

Wann? 01.06.2013

Wo? Haus der Jugend, Ziegenweg, 25451 Quickborn DE
Anzeige
Sie organisieren das internationale Jugendfest: Fenna Strauß (v.l.), Elwira Flohr, Walter Persson, Natalie Schulz und Gisela Maier. Die Veranstaltung findet am 1. Juni am Haus der Jugend in Quickborn statt Foto: Fuchs
Quickborn: Haus der Jugend |

Am 1. Juni geht das Internationale Jugendfest über die Bühne

Quickborn. Diese alljährliche Veranstaltung hat sich zu einem wahren Freundschaftsfest der verschiedenen Kulturen in Quickborn entwickelt. Bereits zum 13. Mal laden die Stadtjugendpflege in Kooperation mit der örtlichen Polizei, dem TuS Holstein, der Suchtberatungsstelle, dem Landessportverband und der Organisation Frauen für den Frieden am Sonnabend, 1. Juni, zum Internationalen Jugendfest rund um das Haus der Jugend im Ziegenweg ein.
Die Besucher aus aller Welt erwartet von 14.30 bis 17 Uhr wieder ein buntes Programm aus Sport, Spiel, Tanz und Vergnügen, kündigt Organisatorin Natalie Schulz von der Stadtjugendpflege an. Ursprünglich war dieses Jugendfest für all’ die Migranten gedacht, die heute in Quickborn leben, erklärt Schulz. Wie viele es genau sind, sei schwer zu sagen, berichtet Volker Dentzin, da im Einwohnermeldeamt darüber keine Statistiken geführt würden. Der reine Ausländeranteil Quickborns liege bei 6,5 Prozent. 1378 Menschen aus etwa 100 Nationen leben heute in der Eulenstadt. Die größten Gruppen stellen die Türken mit 162 Personen vor den Polen (138), Spaniern (76), Kroaten (71) und Griechen (58).
Gut 300 Migranten und ihre deutschen Mitbürger nahmen voriges Jahr am Internationalen Jugendfest teil. „Es sind vor allem die Familien, die kommen“, sagt Elwira Flohr von der Migrationsberatung der Diakonie. Einige kämen seit Jahren und seien praktisch mit dem Fest groß geworden.

Internationale Spezialitäten

Die Besucher könnten an einer Vielzahl an internationalen Spezialitäten kosten. Für die kulinarischen Köstlichkeiten seien die Frauen für den Frieden zuständig. Bei dem großen Spieleangebot müssen sich die Teilnehmer auch unbedingt stärken. So veranstaltet Polizeikommissar Walter Persson von der Quickborner Polizeistation und der Landessportverband wieder das Street-Fußball-Turnier.

Street-Fußball-Turnier

Jedes Team besteht aus fünf Spielern im Alter von zwölf bis 19 Jahren und je nach Anzahl der Mannschaften würden diese in Gruppen oder jeder gegen jeden antreten müssen. Bis zu elf Teams waren es in den Vorjahren, die sich noch spontan bis zum Beginn des Festes um 14 Uhr anmelden können.
Für die kleineren Besucher gibt es einen Wahrnehmungsparcours vor dem Haus der Jugend. Die Kinder laufen da barfuß über ein abgestecktes Gelände und müssen verschiedene Aufgaben erledigen, die alle ihre Sinne ansprechen, erklärt Natalie Schulz.
Weitere Programmpunkte sind Bastelangebote, Jonglieren, Schminken, Hip-Hop und Gitarrenspiel. „Da ist bestimmt für jeden etwas dabei“, versichern die Veranstalter und hoffen auf gutes Wetter und reichlich Zulauf am 1. Juni. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige