Der traurige Gärtner

Anzeige
Ich schob mein Fahrrad bergan und sah voraus einen Gärtner in voller Montur. Ich gluckste in mich rein und verlangsamte meinen Schritt, bis ich mich gesammelt hatte. Mir war klar - ohne Spruch gehe ich nicht an ihm vorbei. Ich erreichte ihn und er bemerkte, dass ich mit ihm sprechen wollte. Er klappte sein Visier hoch, nahm die Ohrenschützer von den Ohren und mußte sich nun meinen Spruch anhören, von welchen Planeten er käme. Er antwortete, er wäre ein trauriger Gärtner und hätte schon das Laub mit dem Laubsauger zusammengesaugt und die Kollegen entfernen es per Hand. Na, Gott sei Dank, ist es heute windstill, antwortete ich. Als ich meinte, dass doch alles Gerät auch was koste, Wartung, Reparatur usw., da könne man doch einen Mann für einstellen. Dem stimmte er zu.

Na, dann halten Sie sich, meinte ich und schob mein Rad weiter.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige