Grosslohe: Leerstand 4. Teil - Überraschung:

Anzeige
Ich hatte ein Guckfenster:

Es ist alles sauber aufgeräumt und die große Fläche erinnert an Garagenstellpätze. Der Eigentümer gibt sich nach wie vor nicht zu erkennen. Feigling! Bis auf 2 oder 3 Fenster sind alle anderen Fenster zugeklebt.

Tedi würde auch lieber heute als morgen aufgeben, ist aber vertraglich bis 2020 gebunden. Ich hoffe der Chef ist klug genug aufzugeben, Wege zu finden, bevor er rote Zahlen schreibt. (Miete senken wäre doch ein gutes Entgegenkommen -- aber die Gier....)

Mein Vorschlag: Es müssen für Leerstände hohe Strafgelder fällig werden und die Möglichkeit, Leerstände als Abschreibungsobjekte zu nutzen, ersatzlos gestrichen werden. Es würde kaum noch Leerstände geben! Aber die Geldgeier verhindern ja eine positive Weiterentwicklung.

"Es ist für jeden Menschen genug da. Nur nicht für jedermanns Gier"
(so ungefähr lautet der Spruch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige