Peter Blänsdorf stellt in Rahlstedt aus

Wann? 04.02.2017

Wo? Helmut-Steidl-Platz 3-5, Helmut Steidl Pl. 3, 22143 Hamburg DE
Anzeige
Peter Blänsdorf mit einem Werk von Günter Grass Foto: rdm
Hamburg: Helmut-Steidl-Platz 3-5 |

Der Galerist zeigt eine Auswahl aus seiner Sammlung. Darunter sind Werke von Ernst Fuchs, Miró, Günter Grass und Horst Janssen

Rahlstedt Nach mehreren Jahren der Zurückhaltung kehrt Peter Blänsdorf in die Kulturszene Rahlstedts zurück. Aus seiner Zeit als Galerist verfügt er über eine Sammlung von mehr als 500 Radierungen, Lithographien, Drucke, Zeichnungen von Künstlern wie Georges Braque, Marc Chagall, Günter Grass, gleichermaßen aber auch Kunstwerke von Jens Cords, Hanno Edelmann und Herbert Grunwald. Aus dieser Sammlung hat er 30 Arbeiten ausgesucht, die er unter dem Titel „Peter Blänsdorf stellt aus“ in der Galerie des Rahlstedter Kulturvereins in den Bahnhofsarkaden vorstellen will. 1967 gründeten Peter und Elna Blänsdorf eine Buchhandlung an der Schweriner Straße. Durch die Bekanntschaft mit Wolff Buchholz öffneten sich ihm die Wege in die Kunst, die er mit wachsendem Erfolg zu gehen wusste – er wurde Galerist. Von 1967 bis 1999 gab es über hundert Ausstellungen und 135 Autorenlesungen von Schriftstellern wie Günter Grass, Siegfried Lenz, Walter Kempowski und Heidi Kabel. Carmen Hansch, Vorsitzende des Kulturvereins, wird die Ausstellung eröffnen. Peter Blänsdorf wird sich zu den Kunstwerken und Künstlern äußern. Die Exponate können käuflich erworben werden. (rdm )

Peter Blänsdorf: Freitag, 3. Februar, 19 Uhr, Galerie in den Bahnhofsarkaden. Mi.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr. Dauer: Bis 28. Februar
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige