Deutscher Solarpreis

Anzeige
Der Vorstand der Mietergenossenschaft Farmsen mgf. Uwe Jentz (sechster von links), nahm den Deutschen Solarpreis entgegen. Foto: hfr

Gartenstadt gewinnt die Auszeichnung

Farmsen. Die Mietergenossenschaft Farmsen hat den Deutschen Solarpreis gewonnen. In fünf Kategorien wurde in der Historischen Stadthalle Wuppertal der Deutsche Solarpreis 2012 verliehen. „Der Solarpreis ist eine Auszeichnung für herausragendes Engagement beim Einsatz Erneuerbarer Energien. Die Preisträger sind wichtige und praktische Vorbilder auf dem Weg in die erneuerbare Vollversorgung“, erklärte Profesor Peter Droege, der Präsident des Vereins Eurosolar. Die Solarpreise werden seit 1994 von Eurosolar jährlich an Kommunen, Unternehmen, lokale Vereine, Genossenschaften, Architekten sowie an Einzelpersonen vergeben.
Ausgezeichnet werden innovative Projekte und Initiativen sowie engagierte Vorreiter im Bereich der Erneuerbaren Energien. Rund 120 Bewerbungen und Vorschläge wurden von der Jury aus Fachleuten durchgesehen und bewertet. „Die Dringlichkeit einer Energiewende und die Akzeptanz erneuerbarer Quellen ist inzwischen gesellschaftlicher Konsens. Entsprechend haben sich Quantität und Qualität der Bewerbungen erheblich gesteigert“, so Dr. Axel Berg, Vorsitzender des Vereins. In der Kategorie „Solares Bauen und Stadtentwicklung“ ist unter anderen die Mietergenossenschaft Gartenstadt Farmsen ausgezeichnet worden. Die Genossenschaft Gartenstadt Farmsen hat in Hamburg 113 Wohnungen in 12 Reihenhauszeilen energetisch saniert. Die Siedlung stehe damit exemplarisch für das Gesamtkonzept zur Modernisierung des Wohnungsbestandes und zeige mit ihren Sanierungsarbeiten in der denkmalgeschützten Siedlung auf beeindruckende Weise, dass sich der Einsatz Erneuerbarer Energien im Mietwohnungsbau für Umwelt, Mieter und Wohnungsunternehmen lohnt. Die Mieter, von denen einige schon seit der Entstehung der Siedlung, in den Häusern leben, merken die Einsparungen an Heizkosten deutlich. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige