DIE LINKE. Wandsbek stellt sich für Bezirkswahlkampf auf

Anzeige
DIE LINKE. Bezirksverband Wandsbek hat die Kandidatinnen und Kandidaten, sowie das Wahlprogramm zur Bezirksversammungswahl im Mai 2014 aufgestellt und beschlossen.

DIE LINKE. Bezirksverband Hamburg-Wandsbek hat am 31. Januar 2014 ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zur Bezirksversammlung im Mai 2014 aufgestellt. Bei der Versammlung im Berufsförderungswerk in Farmsen wurde der derzeitige Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion Wandsbek, Julian Georg aus Bramfeld, auf Listenplatz 1 gewählt. Auf Listenplatz 2 wählten die Mitglieder Gerda Azadi aus Eilbek, derzeitige stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Der Fachsprecher für Stadtplanung, Rainer Behrens aus den Walddörfern, wurde auf Platz 3 nominiert. Alev Ibis aus Rahlstedt und Gerhard Brauer aus Jenfeld erhielten das Votum für die Plätze 4 und 5.

In seiner Rede an die Mitglieder stellte Julian Georg die Herausforderungen der nächsten Jahre vor. So wird es darum gehen, den sozialen Zusammenhalt zu stärken und menschenwürdige Unterbringungsplätze für Flüchtlinge in Wandsbek zu schaffen, den sozialen Wohnungsbau zu stärken sowie weiter für eine bürgernahe und transparente Verwaltung zu streiten.

Julian Georg: „Ich freue mich über das Votum der Mitglieder und das ausgesprochene Vertrauen, auch weiterhin gemeinsam für ein soziales Wandsbek zu arbeiten. Wir haben ein gutes Team für den kommenden Wahlkampf und ich bin davon überzeugt, dass wir die Wählerinnen und Wähler mit unseren Inhalten gewinnen können und mit einer gestärkten Fraktion in die neue Wahlperiode starten.“
Gerda Azadi: „Wir setzen uns für Menschen ein, die durch das löchrige Netz der sozialen Sicherungssysteme gefallen sind. Das schließt auch diejenigen mit ein, die von der realen Angst vor dem sozialen Abstieg geplagt sind. Ich freue mich für diese und andere Themen auch weiterhin in der Bezirksversammlung mit den Bürgerinnen und Bürgern zu arbeiten.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige