Geschützte Knicks und ein Sonntagsspaziergang

Anzeige
Herr Ole Buschhüter (SPD) in einer Antwort an die Kritiker des Victoria-Parks auf seiner eigenen Website:

"Die erhaltenen Knicks im Merkurpark sind immerhin so hochwertig, dass sie trotz der gewerblichen Nutzung im Umfeld gesetzlich geschützte Biotope sind. Die gesamte Siedlung Großlohe-Süd wurde in den 1960er Jahren auf vormals landwirtschaftlich genutzten Flächen im Landschaftsschutzgebiet errichtet, die Unterschutzstellung später aufgehoben, anders als im Merkurpark gibt es dort aber keine Knicks im Range gesetzlich geschützter Biotope mehr, obwohl dort bestimmt vorher welche vorhanden waren. Wenn Landschaftsschutzgebiete und Knicks sakrosankt wären, gäbe es praktisch gar keine Entwicklungsperspektiven für Hamburg mehr. Die brauchen wir als wachsende Stadt jedoch. Wir wollen aber kein Entweder-oder, wie das vielleicht vor 50 Jahren noch der Fall war, sondern wir wollen wirtschaftliche und Naturschutz-Interessen in Einklang bringen, müssen dafür Kompromisse eingehen. Die Knicks sollen daher so weit es geht erhalten bleiben."

Da uns allen gerade der Merkurpark immer als tolles Beispiel vorgehalten wird, nicht nur was Knicks und Biotope, sondern auch was die 'Premien-Architektur' betrifft, so habe ich Herrn Buschhüter eingeladen, doch mal mit uns einen geruhsamen Sonntagsspaziergang durch diese herrliche Parkanlage mit all den tollen Biotopen zu machen. Dazu laden wir noch Umweltschutzleute und die Presse ein. Sicherlich werden wir dabei auch glückliche Haselmäuse und Feldhasen sehen können, während die Feldlerche am Himmel jubiliert.

Es sollte für Herrn Buschhüter doch ein Leichtes sein, uns Kritiker von den geradezu unglaublichen 'neuen Naturerlebnissen' zu überzeugen, wenn er uns diese herrlichen Dinge endlich mal zeigt. Worte wie 'Aufwertung der Natur' oder 'neue Naturerlebnisse' sind OFFIZIELLER SPRACHGEBRAUCH bei SPD und GRÜNEN!

Auf den Fotos sehen wir ein paar dieser herrlichen Biotope im Merkurpark.
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
134
Jörn Napp aus Rahlstedt | 13.01.2017 | 12:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige