GROSSLOHE wählt den Victoria-Park ab!

Anzeige
Wenn wir uns die Wahlergebnisse in Rahlstedt, vor allem aber in Großlohe näher betrachten (und das gilt auch für Gebiete, die ähnliche Probleme haben, wie zB Buchenkamp), dann rangieren DIE GRÜNEN gerade mal knapp bei 5%. In meinem Wahlkreis, der unmittelbar von den Planungen betroffen ist, sind es sogar unter dieser Marke.

Die AfD bekommt im Schnitt etwa 20%, was deutlich höher als der Durchschnitt ist!

Und DAS sind ganz sicher keine NAZIS, sondern Bürger, die bemerkt haben, daß es den sogenannten Volksparteien ziemlich egal ist, welche Interessen und Sorgen die Bürger haben!
Anders, als mit der Wahl der AfD, und das gilt auch für den Osten unserer Republik, konnte man diesen Parteien nicht seine Unzufriedenheit zeigen.
Hätten alle diese eben die etablierten Parteien gewählt, dann hätten die mit stolz geschwellter Brust behauptet, die Menschen seien mit ihrer Politik zufrieden. Änderungen? Hahaha!

Sind sie aber nicht!
Also kam NUR die Wahl der AfD infrage!

Da die nächsten Bürgerschaftswahlen nur noch 2 Jahre weg sind, kann ich der SPD und den GRÜNEN nur empfehlen, ihre Politik in Sachen Victoria-Park und Bürgerinteressen noch einmal sehr zu überdenken, denn sonst könnte es geschehen, daß dann die AfD die stärkste Kraft in Hamburg wird!
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
1.364
Elke Noack aus Rahlstedt | 26.09.2017 | 19:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige