Hamburg räumt auf - ein voller Erfolg

Anzeige
Die Stadtreinigung Hamburg zieht eine äußerst positive Bilanz nach der diesjährigen Kampagne “Hamburg räumt auf”. Mehr als 70.000 Bürger (2016: 66.000) und 1.150 Initiativen (1.105) haben in den vergangenen Wochen ca. 333 Tonnen Müll (2016: 321 Tonnen), gesammelt. Pro Teilnehmer sind das im Schnitt 4,7 Kilogramm!

“Hamburg räumt auf” dient nicht nur der Verschönerung und dem Schutz der
Umwelt, sondern beseitigt gleichzeitig Gefahrenquellen für Haus- und Wildtiere und wurde in diesem Jahr auch deshalb ausdrücklich von der Tierschutzpartei unterstützt.

“Es ist natürlich begrüßenswert, dass ca. 70.000 engagierte Bürger der Stadt Hamburg (darunter auch ein vierköpfiges Team der Tierschutzpartei!) ca. 333.000 kg Müll eingesammelt haben, gleichzeitig ist es aber erschreckend, dass diese Unmengen an Müll vorher überhaupt achtlos in die Natur geworfen wurden. Hier ist noch viel Aufklärung nötig!” kommentierte Jan Zobel die erfolgreiche Aktion “Hamburg räumt auf”.

Die Tierschutzpartei fordert schon länger, dass Umweltschutz, Tierschutz- und Tierrechte zum festen Bestandteil von Lehrplänen, Prüfungen, Unterrichtsmaterialien und der Lehrer-Ausbildung gemacht werden. So heißt es im Grundsatzprogramm der Partei unter Punkt 6.3 unter anderem: “Darüber hinaus müssen umweltschutzrelevante und ethische Aspekte in alle Fächer integriert werden, denn eine gesunde Umwelt bzw. ein intakter Lebensraum für alle Menschen und Tiere sowie ethisches Verhalten im späteren Beruf sollten die Maxime des Handelns sein und nicht überwiegend Profitorientierung.”

Quelle: http://www.tierschutzpartei.de/partei/grundsatzprogramm/
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige