Manege frei für Hamburgs Box-Helden

Wann? 30.06.2017 19:00 Uhr

Wo? Zirkus Europa, Stapelfelder Str. 145, 22143 Hamburg DE
Anzeige
Fit und gut aufgestellt: Angelo „Europa“ Frank will seinen kubanischen Gegner besiegen Foto: wb
Hamburg: Zirkus Europa |

Angelo „Europa“ Frank kämpft am Freitag im Zirkuszelt um die Weltmeister-Krone

Von Thomas Oldach

Hamburg Angelo Frank ist Deutscher Meister im Boxen in der Weltergewichts-Klasse. Jetzt greift er in Rahlstedt im Zirkuszelt seiner Familie, dem Zirkus „Europa“, nach höheren Weihen. Der 28-Jährige kämpft um den Internationalen Titel der Weltverbandes IBO (International Boxing Organization). Und Wochenblatt-Leser können kostenlos dabei sein.

Im Oktober 2016 hatte Angelo Frank den Deutschen Meistertitel geholt. In einem spannenden Zehn-Runden-Kampf errang er einen klaren Punktsieg gegen Andreas Reimer (36) aus Bremen (das Wochenblatt berichtete). Vorher war er bereits Internationaler Deutscher Meister nach Version des BDB (Bund Deutscher Berufsboxer) gewesen.
Angelo ist Sohn der Zirkusfamilie Frank, die ihr Zelt hauptsächlich in norddeutschen Städten aufschlägt. Aktuell steht es in Rahlstedt. Hier ist er in seiner Zeit ohne Boxen als Dompteur und Jongleur mit Pferden zu erleben. Doch das Boxen ist und bleibt seine Leidenschaft – seit Jugendtagen. Und so hat er sich inzwischen auch von Weltergewichtler (bis 66,6 Kilogramm) ins Super-Weltergewicht (bis 69,85 Kilo) vorgearbeitet.

Sein Gegner hat viel Potenzial, deshalb kann man sich auf einen harten Hauptkampf einstellen. Ericles Torres Marin ist Kubas Nummer 1, hat 20 Siege in 31 Kämpfen errungen, lebt heute in Ungarn. Der Wiking-Boxstall aus Berlin, zu dessen Team auch Angelo Frank (11 Kämpfe, 10 Siege) gehört, hat Respekt vor dem Gegner: „Marin ist ein harter, erfahrener Kämpfer. Das ist eine echte Herausforderung für Angelo.“
Hoffentlich mit besserem Ausgang als im März: Denn in Potsdam musste Frank eine umstrittene Punktniederlage nach zehn Runden im Kampf um die Weltmeister-Krone des GBU (Global Boxing Union) gegen Titelverteidiger Deniz Illbay hinnehmen. „Diese Niederlage hat mich noch mehr bestärkt. Ab sofort arbeite ich für mein Ziel: Siege im Zelt meiner Familie.“

Die Möglichkeit dazu besteht am Freitag, 30. Juni, an der Stapelfelder Straße. 800 Zuschauer passen ins Zelt. Tickets gibt’s für 40 bis 120 Euro (t 0152/59 15 85 24). Beginn ist 19 Uhr. Acht Vorkämpfe stehen auf dem Programm – vom Weltergewicht bis Schwergewicht, darunter auch Kämpfe um die Internationale Deutsche Meisterschaft (Cruiser-Gewicht bis 90,72 Kilo) und die Verteidigung des IBF-Intercontinental-Titels im Mittelgewicht. Box-Fans kommen also voll auf ihre Kosten – und drücken Lokalmatador Angelo „Europa“ Frank die Daumen. Der bedankt sich jetzt schon einmal bei seinen Fans und Freunden für die Unterstützung. Die kommt auch von seinem Onkel Alexander Scholl, der wieder die Nationalhymne auf der Trompete intonieren wird.

Gewinnspiel:
Das Hamburger Wochenblatt verlost mit dem Wiking-Boxteam 5 x 2 Karten für das Boxevent in Rahlstedt. Wer die Tickets gewinnen will, schreibt eine E-Mail an gewinnspiel@hamburger-wochenblatt.de, Stichwort „Angelo“, bis Donnerstag, 29. Juni, 12 Uhr. Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen!
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige