Sanddieb im Bauspielplatz Hegen am Sonntagmittag

Anzeige
Friedlich sitze ich auf der Bank vor dem Gebäude des Bauspielplatzes im Hegen. Die Rutsche ist abgesichert durch einen Holzzaun, da dort wohl eine Baustelle ist. 2 junge Väter mit ihren Kleinkindern kamen und dann auch ein älterer Mann mit seinem Fahrrad, einem 10-liter-Eimer und einer Maurerkelle. Er ging in die Kniee vor dem Holzzaun an der Rutsche und schaufelte mit der Maurerkelle den Eimer voll Sand. Hä, denke ich, will der am Sonntag arbeiten? Nein, er will mit dem vollen Eimer Sand wegfahren. "Klauen Sie den Sand?" rief ich ihm zu. "Nein, den habe ich bezahlt." Er nahm sein Fahrrad und ging. Das nennt man dann, den Kindern den Sand klauen und mich verarschen. Es stimmt dann wohl doch die Aussage meiner Freundin, dass 8 Menschen von 10 Menschen einem betrügen, wenn sie die Gelegenheit haben. Nicht mal der Sand für die Kinder ist sicher. Dann muss wohl doch der Bauspielplatz runderherum eingezäunt werden. Schade.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige