Tierische Hinterlassenschaften

Anzeige
Ich bin selber Hundehalter und falle jetzt so manchem Gassigänger in den Rücken.
Egal – dieses Thema beschäftigt jeden der einen Hund hat und auch diejenigen, die
in den Haufen Hundekot treten!

Unseren Hunden bleibt beim täglichen Spaziergang in der eigenen Straße oft nur ein
kleiner toter Sandstreifen, den sie als Toilette nutzen können. Die wenigsten verfügen über eine abgelegene Grünanlage.

Damit die Hunde immer eine saubere „Toilette“ vorfinden, appelliere ich an alle Gassigänger, den Kot aufzusammeln. Gassibeutel gibt es kostenlos bei der Stadtreinigung (auch direkt an den Fahrzeugen, die unsere Straßen sauber machen!) und bei Budnikowski.

Alle anderen Mitbürger bitte ich darum, jeden liegengebliebenen Hundekot bereits beim ersten Mal zur Anzeige zu bringen. Fotografieren den Vorfall und melden Sie es dem Bezirklichen Ordnungsdienst unter der Telefonnummer 040/42881-3210 oder per e-mail an ordnungsdienst@wandsbek.hamburg.de.

Eine Anzeige zum Verstoß gegen § 20 Hundegesetz (Kotbeseitigungspflicht) kann ein Bußgeld von 30 – 200 € nach sich ziehen.

Ich denke, dass nur auf diesem Wege die uneinsichtigen Gassigänger zur Vernunft kommen und wir Hundehalter nicht mehr missbilligend angesehen werden.

Mayk Krüger
Grubesallee
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige