Verbessertes Angebot ab Dezember

Anzeige
Nutzer von Bus und Bahn in Rahlstedt können sich über Verbesserungen freuen Foto: rg
Hamburg: Bahnhof Rahlstedt |

Öffentlicher Nahverkehr in Rahlstedt wird optimiert

Rahlstedt Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember hat der HVV zahlreiche Veränderungen angekündigt, von denen auch der Stadtteil profitiert. Darauf hat jetzt der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Torben Buschhüter hingewiesen. Geplant sind zusätzliche Fahrten, Taktverdichtungen und größere Fahrzeuge auf mehreren Buslinien. Bei der Regionalbahn kommen die Taktverdichter im Berufsverkehr zurück.

Metrobus 9 im 5-Minuten-Takt

So wird es auf der MetroBus-Linie 9 von Wandsbek Markt über Bahnhof Rahlstedt nach Großlohe zwischen Tonndorf und Wandsbek Markt zwischen 8 und 9.30 Uhr einen 5-Minuten-Takt geben. Auf der MetroBus-Linie 24 wird zwischen Poppenbüttel und Bahnhof Rahlstedt der 10-Minuten-Takt auf den Zeitraum zwischen 9 und 10 Uhr ausgedehnt. Außerdem gibt es zusätzliche Verstärkerfahrten im nachmittäglichen Schülerverkehr. Auf der MetroBus-Linie 26 (Kellinghusenstraße – Bramfeld – Farmsen – Bahnhof Rahlstedt) kommen ab dem Fahrplanwechsel auch am Sonnabend Gelenkbusse zum Einsatz.

Mehr Busse und Regiobahnen

Auf der Bus-Linie 462 (Rahlstedt – Boltwiesen – Gewerbegebiet Stapelfeld-Braak) wird es am frühen Nachmittag Verstärkerfahrten geben. Für die Linien E62 von Wandsbek Markt nach Rahlstedt Ost und 168 (Wellingsbüttel – Berne – Farmsen – Rahlstedt) werden einzelne zusätzliche Fahrten angeboten, einige mit Gelenkbussen. Auf der Regionalbahnlinie RB81 sind künftig morgens und abends bis zu vier Züge pro Stunde und Richtung unterwegs. Zum Einsatz kommen ab dem 10. Dezember nur noch 5-Wagen-Züge mit modernen Doppelstockwagen. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige