Vorplatz eingeweiht

Anzeige
Sie freuen sich, dass der Platz nun endlich seiner Bestimmung übergeben werden konnte: Torsten Höhnke, Leiter vom „Haus am See“ (li.) und Andre Braun vom Stadtteilbüro Hohenhorst.

Hohenhorster Park wird immer schöner

Von Jürgen Hartmann

Hohenhorst. Der Stadtteil Hohenhorst und sein Park werden immer schöner. Jetzt wurde – rechtzeitig vor dem Winter – der Vorplatz vor dem Ende letzten Jahres eingeweihten „Haus am See“ fertiggestellt und den Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergeben. Bereits seit 2007 werden in Hohenhorst im Rahmen der „Integrierten Stadtteilentwicklung“ unterschiedliche Projekte umgesetzt, um die Lebens- und Wohnsituation hier im Stadtteil zu verbessern. Ein Schlüsselprojekt ist dabei die Umgestaltung des Hohenhorster Parks.
Sie wurde unter umfangreicher Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner geplant und jetzt Schritt für Schritt auch realisiert. Das gesamte Projekt wird etwa 1,7 Millionen Euro kosten und wird aus Gelder der integrierten Stadtteilentwicklung und vom Bezirksamt bezahlt. Die jetzt abgeschlossene Maßnahme am „Haus am See“ hat rund 176.000 Euro gekostet.

Der Umbau geht weiter

Ab dem nächsten Jahr folgt die Umgestaltung der restlichen Parkflächen im Bereich südöstlich der Schöneberger Straße sowie des zentralen Parkbereichs nördlich der Schöneberger Straße bis zur Köpeniker Straße. Hier werden die Wege erneut und ergänzt sowie neue Spiel- und Aufenthaltsbereiche geschaffen. Schon im kommenden Jahr wird der Rand das Regenrückhaltebeckens neu gestaltet. Bis 2014 sollen alle Maßnahmen beendet sein.
„Wir alle wünschen uns sehr, dass dieser neue Platz nun auch von den Bewohnerinnen und Bewohnern von Hohenhorst gut angenommen und mit viel Leben erfüllt wird“, sagte der Wandsbeker Baudezernent Arne Klein bei der Einweihung.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige