Enkeltrickbetrüger- Boss gefasst - unserer Polizei sei Dank

Anzeige
In der heutigen Hamburger Morgenpost lese ich "Mafia-Boss" gefasst.

Hier kommt der Link: http://www.mopo.de/hamburg/polizei/mafia-boss-gefa...

nun googelte ich fleißig weiter und fand:

https://rechti.de/thread/millionenbetrug-die-hinte...


und nun noch ein link und dann dürfen Sie selbst suchen:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/millio...

Ich schrieb schon mehrmals, sich aus dem Telefonbuch zu verabschieden oder gleich ganz vom Festnetz und nur mit dem Handy arbeiten. Das setzt voraus, dass man dieses auch bedienen kann. Meine Leute sind gespeichert und unbekannte Nummern drücke ich weg und ganz ohne Nummer lasse ich auch hübsch ausklingeln. Sollten meine Leute sich neue Nummern zulegen, so müssen sie sie mir in die Hand geben - so Auge in Auge. Äh Hand in Hand.

Es ist klar, wenn unsere Söhne und Töchter ihre Alten aussondern, muss man an irgendeinem Zeitpunkt generell den Schlussstrich ziehen. Bei jahrelangem Nichtkontakt, kann man diese sowieso nicht wieder erkennen.

Hiermit bedanke ich mich noch einmal bei unserer Polizei. Endlich dürfen die Alten (ich auch) aufatmen.
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 29.07.2016 | 08:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige