GRÜNE verantworten Umweltkastrophe !

Anzeige
  OFFENER BRIEF AN DIE GRÜNEN:

Hamburg, den 18. Juni 2016
Riesige Umweltkatastrophe verursacht und gewollt von den GRÜNEN !
In Rahlstedt-Großlohe kommt eine gigantische Umweltkatastrophe auf uns zu, verursacht und VERANTWORTET durch BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN und dem von ihnen gestellten Umwelt(vernichtungs)senator Kerstan!
Südlich des schon existierenden Gewerbegebietes ‚Merkurpark‘ sollen nun etwa 20 Hektar landwirtschaftlich genutzten Gebietes, das als Ersatzfläche für eben diesen Gewerbepark gedacht war und unter LANDSCHATFSSCHUTZ steht, vernichtet werden! Dazu wird ein direkt daneben liegendes Naturschutzgebiet erheblich gefährdet (Stapelfelder Moor).
Im euphemistischen Doppelsprech (so nannte George Orwell diese Art zu reden bei Politikern und Beamten) nennen die Verursacher und Verantwortlichen dieses Vorhaben eine AUFWERTUNG DER NATUR!
Für wie dumm und unwissend halten die Verantwortlichen eigentlich ihre WÄHLER? Ausgerechnet die GRÜNEN tragen hier ihre eigenen Werte zu Grabe, ohne auf den Willen und die Wünsche der Bevölkerung zu achten. Dabei haben die doch Eide geleistet, zum Wohle der Bevölkerung zu arbeiten!?
Und das Allerbeste ist, daß die dann planen, daß wir das Ganze auch noch über die Idee des Umwelt-Cents MITFINANZIEREN sollen! Wir sollen zusehen, wie ein riesiges Gebiet unseres direkten Naherholungsbereichs von den Politikern und Beamten zerstört wird und das auch noch bezahlen!?
NEIN!
Hier handeln unsere Politiker und Beamten nach meinem Dafürhalten korrupt und kriminell! Herr Schweim von der Fraktion der Grünen in Wandsbek begründete bei der Anhörung am Montag sein Verhalten damit, daß nun einmal ‚Kompromisse‘ gemacht werden müßten! Es scheint ihm und seinen Parteigenossen überhaupt nicht bewußt zu sein, daß sie hier gerade ihre absoluten GRUNDFORDERUNGEN zum Schutz der Natur und einer lebenswerten Umwelt zu den Akten legen!
Warum? Da kann man nur spekulieren! Ich persönlich sehe dieses Verhalten einfach als Resultat an, daß diese Herrschaften ihre schönen und lukrativen Jobs behalten möchten! Denn wenn sie auch nur ein ganz wenig Ehrgefühl im Leibe hätten, würden sie die Koalition verlassen! Man kann doch nicht, egal ob man nun in der Regierungsverantwortung steht, seine Basis-Grundsätze mal eben so beerdigen!?
Die GRÜNEN haben damit aber offensichtlich keine Probleme, solange die Kohle fließt! Bloß von wem kommt die? Trotz der Anhörung soll, wie ich hörte, sogar schon ein zukünftiger Bauherr für das zu vernichtende Gebiet feststehen!? Noch bevor überhaupt die rechtlichen Schritte beendet sind!? Wozu fragen Sie dann überhaupt noch die Bürger? Also rechtliches Feigenblatt?
Ein Schelm, der sich etwas Arges dabei denkt!
Sie selber wohnen sicherlich nicht in Gebieten, wo sie aktiv die Naturzerstörung propagieren, denn sonst würden sie so nicht handeln!
Sie sind damit stark geworden, daß sie nahezu jeden Grashalm verteidigt haben! Jetzt plötzlich wollen sie die BAULICHE VERDICHTUNG der Stadt, was nichts Anderes als VERNICHTUNG DER GRÜNFLÄCHEN ZWISCHEN DEN HÄUSERN bedeutet (verkündet durch Frau von Berg) und treten für großflächige Zerstörung von Gebieten ein, die unter LANDSCHAFTSSCHUTZ stehen!? Sehr glaubhaft! Und das mit einem ZWANGSSOLI! Sie sollten erst einmal anfangen, SICH SELBER GEISTIG AUFZUWERTEN!
Wenn es nach Ihnen gehen würde, würden Sie am liebsten alles zubetonieren und GRÜN anstreichen! Wäre doch praktisch für die Stadt und deren Bewohner!
Bei den nächsten Wahlen sehen wir uns wieder! Aber kommen Sie uns dann bitte nicht mit UMWELTSCHUTZ!
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/victoriaparknein/?fref=ts
Und vergessen Sie nicht, unsere Petition zu unterzeichnen!
Mit wenig freundlichen Grüßen
Jörn Napp
Bachstückenring 5
22149 Hamburg
Tel: 01755825443
1
Anzeige
Anzeige
16 Kommentare
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 19.06.2016 | 08:31  
7
Tanja Fechner aus Rahlstedt | 19.06.2016 | 12:20  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 19.06.2016 | 14:54  
7
Tanja Fechner aus Rahlstedt | 19.06.2016 | 15:02  
85
Jörn Napp aus Rahlstedt | 20.06.2016 | 09:42  
85
Jörn Napp aus Rahlstedt | 20.06.2016 | 12:46  
85
Jörn Napp aus Rahlstedt | 20.06.2016 | 12:51  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 20.06.2016 | 14:39  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 20.06.2016 | 14:46  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 20.06.2016 | 14:49  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 21.06.2016 | 17:21  
85
Jörn Napp aus Rahlstedt | 24.06.2016 | 09:55  
85
Jörn Napp aus Rahlstedt | 24.06.2016 | 09:56  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 24.06.2016 | 12:00  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 24.06.2016 | 12:09  
85
Jörn Napp aus Rahlstedt | 26.06.2016 | 17:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige