Jesus unanständige Mitarbeiterinnen

Anzeige
Da komme ich aus dem Haus, gehe Richtung Müll und sehe 2 Frauen, eine 58 Jahre und die andere 23 Jahre alt. Sie sind mit Papier und Bleistift bewaffnet und schreiben die Namen von den Klingelschildern ab. Hä, was machen die denn da, wundere ich mich und frage nach. Sie wollen vermeiden, dass sie nicht zweimal bei demsellben klingeln. Ich erwiderte, es ist unanständig, überhaupt zu klingeln. Und ein einziges Faltblatt der Zeugen Jehova kann ja nun jeder bei sich haben. Genauso gut können Sie Betrüger sein und nur die Wohnung auskundschaften wollen. Den Enkeltrick gibt es ja auch noch.

Nein, nein, antwortete die ältere Frau, während die jüngere interessiert den Verlauf verfolgte. Wir folgen nur Jesus Aufgaben. Er hat den Menschen Gutes gegeben. - In vielen Ländern ist Krieg, konnte ich mir nicht verkneifen.

Der wurde doch nur 33 Jahre alt, als er sich ans Kreuz nageln ließ, erwiderte ich. Das Alter hat er überhaupt nicht gelebt.

Warum stellen Sie sich nicht hierhin, wie sonst auch, dann kann ein Interessierter Sie ansprechen. Einfach klingeln ist unanständig. Da kann ja jeder kommen.

Später sah ich 4 Frauen, die sich paarweise aufteilten. "Oh, Sie sind ja ein Pulk," rief ich ihnen zu. " Es ist und bleibt unanständig was Sie tun."

Und noch einige Zeit später, als ich spazieren ging, traf ich wieder auf die papierbewaffneten Frauen und ging natürlich nicht ohne Spruch vorbei, "Na, haben Sie Ihre Namen nun zusammen?" Und dann antwortete aus dem Tür- Lautsprecher ein Angeklingelter. Die ältere Frau, die die Aktion führt, wünschte mir einen guten Tag und widmete sich dem Angeklingelten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige