Tatort: Schöneberger Straße - Privatparkplatz

Anzeige
6 kleine Kinder ( der älteste ist 8 Jahre alt) rollerten, radfahrend, laufend ruhig um einen großen fast leeren Privatparkplatz (die paar Autos nahmen nicht viel Platz ein) - um die Garagen herum, an mir vorbei, die ich an an der Schranke hing, damit keines der Kinder auf die Straße läuft. Es kommt ein älterer Mann mit seinem kleinen Hund und meckerte am Haus erst einmal mit den Kindern. Ich hing weiter an der Schranke. Nach einer Weile kam er zu mir, fragte, ob ich die Kinder kenne. Ja, ich kenne sie. Es ist ein Privatparkplatz, dort ist ein Schild. Ich legte mich tüchtig ins Zeug, die Kinder standen um mich rum und als ich meinte, es wäre doch genug Platz und die Kinder sind klein, wollte er nicht weiter diskutieren. In diesem Fall hätte ich ihn schachmatt gesetzt und noch viel schneller, als ich mir sein Privatparkplatzschild anschaute: N I C H T S war drauf. Nur ein altes verrostetes Schild, schon so verrostet wie der ältere, verknitterte Mann -
der sich Ostermontag aufblähen mußte, um sich als Mann zu beweisen. Wenn das alles ist...........................
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige