Autofahrerin prallt in Rahlstedt gegen Baum

Anzeige
Hamburg-Rahlstedt: Bei einem Zusammenprall mit einem Baum am Fahrbahnrand wurde eine Autofahrerin schwer verletzt Symbolfoto: mdt
Hamburg: Stapelfelder Straße |

Feuerwehr Hamburg rettet Schwerverletzte – Helfer erleidet Schock

Rahlstedt Am Donnerstagmorgen (1. Juni) war eine 31 Jahre alte Frau in ihrem Mazda auf der Stapelfelder Straße in Richtung Rahlstedt unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Durch den Aufprall wurde der Wagen zurück auf die Sraße geschleudert und überschlug sich. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg mussten die eingeklemmte Frau mit Hilfe von hydraulischen Schneid- und Spreizgeräten aus dem Wrack befreien.

Reanimation am Unfallort


Noch am Unfallort musste die 31-Jährige reanimiert werden. Sie kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus und wurde dort notoperiert. Akute Lebensgefahr soll für die Frau nicht mehr bestehen. Ein Ersthelfer erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus befördert. Der Mazda wurde geborgen und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Die Unfallursache bedarf der Ermittlung. Die Stapelfelder Straße wurde für die Zeit der Unfallaufnahme von 6.05 Uhr bis 9.50 Uhr voll gesperrt. 24 Einsatzkräfte waren an der Rettung beteiligt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige