Hamburger Tanzpaare in Wuppertal erfolgreich

Anzeige
Der große Saal der Historischen Stadthalle in Wuppertal bot ein großartiges Ambiente.
Zwei Turnierpaare des Club Saltatio Hamburg waren nach Wuppertal gereist, um in der Historischen Stadthalle zu tanzen. Am ersten Juli-Wochenende fanden dort im Rahmen der "DanceComp" zahlreiche nationale und internationale Turniere statt.

Tobias Brügmann/Ekaterina Klunk hatten sich für den 7. Juli ein klares Ziel gesetzt: Einzug ins Semifinale! In ihrem Turnier der Hauptgruppe B Latein am Samstag blieb ihnen das knapp verwehrt: Sie belegten Platz 15. 13 Paare kamen in die nächste Runde. Insgesamt waren 62 Paare angetreten.
Das Ziel "Semifinale" fassten Tobias und Ekaterina für den Sonntag noch einmal ins Auge und diesmal sollte es auch gelingen: Sie steigerten sich und drehten in der 2. Zwischenrunde noch einmal richtig auf, sodass sie ins Semifinale gewertet wurden. Ekaterina war sich ihrer Sache sicher: "Den Letzten machen wir da jetzt aber nicht!" Die Motivation wurde belohnt: Sie ertanzten sich den 9. Platz gegen 57 andere Paare und waren damit, wie schon am Vortag, das beste Hamburger Paar.

Eike Loppenthien/Kerstin Jühlke räumten im Standardturnier der Hauptgruppe II A richtig ab: Sie setzten sich gegen die angetretenen 26 Paare durch und gewannen das Turnier eindeutig. Sie konnten sogar Paare hinter sich lassen, die bei der Landesmeisterschaft noch vor Loppenthien/Jühlke lagen. Die goldene Medaille für die Turniersieger wird sicher einen Ehrenplatz erhalten!
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige