Lions auf Punktejagd

Anzeige
Die „Lions“ des AMTV (hinter Reihe v.l.): Kevin Ehrenberg, Lenn Müller, Tim Gottschalk, Louis Streich, Christoph Westerhuys, Sven Gördel, Trainer Marcus Kröning; (vordere Reihe): Christopher Pohls, Nicolas Amthor, Jan Strich, Mads Gadeberg, Steffen Bahr, Carsten Riedel, Sönke Bergmann, Steffen Thomsen. Es fehlen Karim Mansouri, Stefan Günter, Tobias Pepperling und Constantin Berg.Foto: Thomas Hoyer

Hoffnungsvoller Handball-Nachwuchs: 1. A-Jugend des AMTV

Rahlstedt. Die Handballabteilung des AMTV ist für ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit weit über Hamburgs Grenzen hinaus bekannt.
Derzeit verfügt der Verein über 20 Jugendmannschaften, die unter Leitung lizenzierter Trainer in allen Altersstufen in den höchsten Hamburger Klassen vertreten sind. Aushängeschild ist die in der Oberliga Hamburg/ Schleswig-Holstein spielende 1. A-Jugend, in der die besten Handballer der Hansestadt unter dem Namen „Lions“ auf Tore- und Punktejagd gehen.
Die Mannschaft, zu der 16 Akteure der Jahrgänge 1994 und 1995 gehören, ging aus der B-Jugend hervor, in der im vergangenen Jahr neben einigen Eigengewächsen des Vereins die besten Nachwuchsspieler der HG Norderstedt, der TuS Aumühle-Wohltorf und des SC Alstertal-Langenhorn zusammengezogen wurden, mit denen der AMTV eine entsprechende Kooperation einging.
Unterstützt vom Hamburger Handball-Verband und dem HSV Handball, der unter anderem besondere Trainingsmaßnahmen durchführt, das Team medizinisch betreut und die Ausrüstung der Mannschaft sponsert, mit dem Ziel, möglichst viele Spieler in sein A-Jugend-Bundesligateam beziehungsweise den Herrenbereich zu übernehmen. Mit Lukas Paetzel und Niclas Kriegel schafften im Laufe der vergangenen Saison bereits zwei Akteure den Sprung in den Kader der A-Jugendbundesliga. „Alle Spieler sind ungemein trainingsfleißig und total auf Handball fixiert“, lobt Peter Tiede, stellvertretender Abteilungsleiter, das Team. „Besonders freut mich, dass die Eltern so gut mitziehen und wir in unserer neuen Halle an der Scharbeutzer Straße sehr viele Zuschauer haben.“
Bereits in der Vorbereitung auf die neue Serie zeigte sich, dass die Truppe außerordentlich schnell dazulernt. Und tatsächlich gelang es dem Team, sich in kurzer Zeit in der Oberliga zu etablieren.
Im Auftaktspiel gab es gegen den Ahrensburger TSV, gegen den man in der Qualifikation zur neuen Klasse noch beide Spiele verloren hatte, einen 26:25-Sieg, bei dem besonders Rechtsaußen Jan Strich mit sieben Toren gefallen konnte. Zwar erwischte man anschließend beim TuS Esingen einen rabenschwarzen Tag (21:31), doch dann lieferte die Mannschaft ein wahres Bravourstück ab, als sie den TSV Kronshagen vor eigenem Publikum mit 38:29 bezwang, eine Vorstellung, von der sich auch die gegnerischen Trainer beeindruckt zeigten. Zu den herausragenden Kräften zählten an diesem Tag Spielgestalter Lenn Müller, der Kopf der Mannschaft, Tim Gottschalk und Torwart Sönke Bergmann. Es folgte ein verdienter Auswärtssieg gegen den Nachwuchs der HSG Schülp-Westerrönfeld (30:26).
Weniger gut lief es gegen den MTV Lübeck, dem man in eigener Halle mit 31:35 unterlag, dabei ständig einem frühen Rückstand hinterher gelaufen war. Auch am letzten Wochenende geriet das Team beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenzweiten Preetzer TSV bis zur Pause 11:16 ins Hintertreffen, doch dann bewies die Mannschaft ihr großes Kämpferherz, glich bis zu 42. Minute aus (21:21), und gewann in einer hektischen Schlussphase, in der Torwart Sönke Bergmann wegen Meckerns (Zweiminutenstrafe) und der neunfache Torschütze Tim Gottschalk wegen Spielverzögerung (Rot) vom Platz flogen, noch 30:28.
Mit diesem Sieg verbesserten sich die Rahlstedter auf den vierten Rang. „Nach den bislang gezeigten Leistungen trauen wir der Mannschaft zu, dass sie sich im oberen Tabellendrittel festsetzt“, so Kevin Ehrenberg, der das Team gemeinsam mit Marcus Kröhning trainiert.

Nächster Gegner des AMTV ist am kommenden Sonnabend in heimischer Halle der SV Tungendorf. (Anpfiff 17 Uhr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige