Rahlstedter SC braucht 200.000 Euro

Anzeige
Seit Herbst 2014 nutzen die Kicker des RSC diesen Kunstrasenplatz Foto: rg
Hamburg: Scharbeutzer Straße 23 |

RSC könnte zweiten Kunstrasenplatz bauen und sammelt für Restfinanzierung. Jede Spende hilft

Von Rainer Glitz
Rahlsted
t Vor gut zwei Jahren wurde der erste Kunstrasenplatz des Rahlstedter SC feierlich eingeweiht und wird seitdem intensiv genutzt. Doch der Bedarf an Spiel- und Trainingsflächen im Sportpark an der Scharbeutzer Straße ist weiter gestiegen. Mittlerweile 42 Jugend- sowie acht Herren- und Damen-Fußballmannschaften gibt es beim RSC. Dem will die Stadt nun Rechnung tragen. Der Beirat „Bezirklicher Sportstättenbau“ hat grünes Licht für den zweiten Kunstrasenplatz gegeben: 150.000 Euro stellt der Beirat hierfür zur Verfügung. Weitere 148.000 Euro hat der Ausschuss für Finanzen und Kultur der Bezirksversammlung Wandsbek auf Antrag der Fraktionen von SPD und Grünen reserviert.

Flächendeckende Sanierung


„Jetzt müssen wir zügig mit allen Verantwortlichen rund um die Sportanlage Scharbeutzer Straße sprechen, damit einer Umsetzung in diesem Sommer nichts mehr im Wege steht“, sagt der sportpolitische Sprecher der SPD-Bezirksfraktion Wandsbek, Cem Berk. Durch die Unterstützung des Rahlstedter SC und weiterer Sportvereine im Bezirk sei in diesem Jahr ein großer Schritt bei der flächendeckenden Sanierung von öffentlichen Sportanlagen möglich. „Mit dem zweiten Kunstrasenplatz kann der Rahlstedter SC zukünftig dem enormen Ansturm noch besser Rechnung tragen“, ergänzt der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter.

Kunstrasen-Projekt 2.0


Die Sache hat allerdings einen Haken: So ein Kunstrasenplatz kostet insgesamt rund 500.000 Euro. Den Restbetrag will der Rahlstedter SC aus vereinseigenen Mitteln und Maßnahmen aufbringen. Der Vorstand bemüht sich nach eigenen Angaben intensiv um entsprechende Finanzierungen. Zusätzlich wurde eine Spendenaktion „Kunstrasen-Projekt 2.0“ gestartet.

Jeder Spendenbetrag hilft


Alle, die den RSC mit einem finanziellen Beitrag unterstützen wollen, wurden aufgefordert, sich mit dem Vorstand in Verbindung zu setzen. „Es hilft jeder noch so kleine Betrag“, heißt es auf der Internetseite des RSC.

Weitere Infos und Spenden: Rahlstedter SC von 1905 e.V, Telefon 66 85 79 80, E-Mail: info@rahlstedter-sc.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige