Vogelgrippe erreicht Hamburg

Anzeige
Am Montagmorgen wurden tote Tiere am Ausschläger Elbdeich gesichtet Foto: citynewstv.de
Hamburg: Ausschläger Elbdeich |

H5N8 -Virus in Wildvögeln nachgewiesen. Sperrbezirk in Rothenburgsort eingerichtet

Rothenburgsort Die Vogelgrippe ist in Hamburg angekommen. Drei Verdachtsfälle vom Wochenende bestätigten sich. Die drei verendeten Wildvögel wurden am Sonntag in Rothenburgsort gefunden. In ihnen konnte der Vogelgrippe-Erreger des Subtyps H5N8 nachgewiesen werden. Die Schutzmaßnahmen der Gesundheitsbehörde betreffen das gesamte Stadtgebiet. Die Behörden richteten in einem Umkreis von drei Kilometern rund um den Fundort der Vögel in Rothenburgsort (Kaltehofe, Altes Wasserwerk) einen Sperrbezirk ein.

Vogelgrippe in Hamburg: Freilauf-Verbot für Hunde und Katzen

Zudem wurde das gesamte Stadtgebiet zum Beobachtungsgebiet erklärt. Damit müssen sich vor allem Hunde- und Katzenbesitzer umstellen. Für sie gilt in ganz Hamburg ein Freilauf-Verbot. Ordnungswidrigkeiten können mit einem Bußgeld von bis zu 30.000 Euro geahndet werden. Es besteht die Gefahr, dass diese das H5N8-Virus nach dem Kontakt mit verendeten Vögeln weiter verbreiten. Daher sollte direkter Kontakt von Haustieren mit toten oder kranken Vögeln verhindert werden. Zudem gilt: Für die ausgewiesenen Gebiete dürfen für die Dauer von 21 Tagen keine Vögel und Bruteier und auch kein frisches Fleisch oder Fleischerzeugnisse von im Sperrbezirk gehaltenen Vögeln oder Federwild den Sperrbezirk verlassen. Auch dürfen dort gehaltene Vögel 15 Tage lang nicht aus dem Beobachtungsgebiet heraus gebracht werden. Gewerbliche Geflügelbestände werden zudem vorsorglich regelmäßig untersucht. Bei weiteren Totfunden von Tieren mit dem Geflügelpesterreger werden die Ausmaße der Zonen entsprechend angepasst. (mdt)

Für Fragen zur Geflügelpest und den Schutzmaßnahmen hat die Gesundheitsbehörde ein Info-Telefon eingerichtet: Telefon 428 37 2222
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige